BRICS
Regulierung

Verschiedene Länder “betteln” darum, sich den BRICS anzuschließen

Es ist Ihnen wahrscheinlich nicht entgangen, dass die BRICS-Allianz, zu der Länder wie Russland, China und Indien gehören, derzeit einen rasanten Aufschwung erlebt.

Die Allianz macht immer häufiger Schlagzeilen, weil sie angeblich an einer Alternative zum US-Dollar arbeitet und die Hegemonie des Westens durchbrechen will. Nun scheint es sogar Länder zu geben, die laut dem russischen Vizepremier darum betteln, sich dem Bündnis anzuschließen, das die geopolitischen Beziehungen umkrempeln will.

Immer mehr Interesse

Sergey Ryabkov, ein russischer Diplomat, sagt, dass immer mehr Länder Schlange stehen, um sich den BRICS anzuschließen. Es handelt sich jetzt um fast 20 Länder, erzählte er dem russischen Staatsmedienunternehmen Tass.

“Die Liste der Kandidaten, die der Allianz beitreten wollen, wächst ständig. Die Anzahl der Staaten bewegt sich nun auf die 20 zu. Das zeigt, dass die BRICS wächst und die Rolle der Allianz auf der internationalen Bühne zunimmt”, so Ryabkov.

Laut Ryabkov zielt die Allianz darauf ab, nicht mit einem einzigen Führer zu arbeiten, sondern einen Konsens über Fragen zu erreichen. Das ist irgendwie ein bisschen anders als im Westen, wo Amerika vor allem das Sagen hat, wenn es um geopolitische Fragen geht.

Wer will dazugehören?

Ryabkov berichtet, dass es vor allem Länder aus der arabischen Welt und Asien sind, die derzeit darum kämpfen, sich der Allianz anzuschließen. Das deutet darauf hin, dass sie zumindest enormes Vertrauen in die Zukunft des Bündnisses haben.

Nur die Zeit kann uns lehren, ob dieses Vertrauen gerechtfertigt ist. Im Moment ist es schwer vorstellbar, dass westliche Länder die Währung der BRICS-Allianz einfach akzeptieren.

In diesem Sinne könnte eine gespaltene Weltordnung entstehen, und es ist noch unklar, ob das eine positive Entwicklung ist. Im diesem Szenario würde der Westen auf jeden Fall teilweise zurückfallen.

Bitcoin könnte als dezentrale Währung, bei der man sich nicht gegenseitig vertrauen muss, eine interessante Rolle in dieser gespaltenen Welt spielen. Man kann schließlich nicht einfach jemandes Bitcoin wegnehmen, was mit Währungsreserven in den traditionellen Systemen sehr wohl möglich ist.

Regulierung News

Nigerianische regierung dementiert pläne für 10-Milliarden-dollar-strafe gegen Binance
Elon Musk in juristischem Kampf mit OpenAI und CEO Sam Altman
Hongkong stoppt die Annahme von Lizenzanträgen von Krypto-Börsen
Mehr News

Meist gelesen

CEO prognostiziert: XRP auf dem Weg, globale Standardwährung zu werden
Krypto-Analyst prognostiziert: VeChain-Kurs könnte um 14.600 % steigen
Warum steigt der Bitcoin-Kurs über $53.000?