Was ist Solana?

Während Bitcoin als dezentrales Geldsystem funktioniert, ist Solana ein Projekt, das die Technologie für ganz andere Zwecke nutzt. Solana ist am ehesten als Konkurrent von Ethereum zu bezeichnen. Wie Ethereum ist auch Solana eine dezentrale Smart-Contract-Plattform, auf der du theoretisch jede Anwendung der Welt aufbauen kannst.

Solana

Das große Problem von Ethereum ist jedoch seine begrenzte Skalierbarkeit von nur 15 Transaktionen pro Sekunde. Solana ist für einen maximalen Durchsatz von bis zu 65.000 Transaktionen pro Sekunde ausgelegt, wobei die Transaktionskosten praktisch bei Null liegen.

Das Ziel der Gründer/innen von Solana war es, eine Blockchain zu entwickeln, die sich weltweit durchsetzen kann. Schließlich sind die 15 Transaktionen pro Sekunde von Ethereum nichts im Vergleich zu den Möglichkeiten von Visa und Mastercard, die Tausende von Transaktionen pro Sekunde durchführen können. Die Frage ist jedoch, ob Solana mit 65.000 Transaktionen pro Sekunde nicht zu viele Abstriche bei der Dezentralisierung macht.

Es ist unmöglich, das gleiche Maß an Dezentralisierung wie bei Ethereum zu gewährleisten und gleichzeitig mehr als 4.000 Mal so viele Transaktionen pro Sekunde zu verarbeiten. Das ist ein Kompromiss, den jeder Investor eingehen muss, wenn er sich für Solana oder Ethereum entscheidet. Entscheidest du dich für Geschwindigkeit und Benutzerfreundlichkeit? Dann entscheidest du dich für Solana. Hältst du die Dezentralisierung für wichtiger? Dann ist Ethereum wahrscheinlich die beste Wahl, wenn es um Smart-Contract-Plattformen geht.

logo solana

Solana, Proof-of-Stake und Proof-of-History

Es ist nicht nur die hohe Transaktionskapazität, die auffällt, wenn wir uns Solana genauer ansehen. Auch die Tatsache, dass es u.a. mit einem Proof-of-Stake-Konsensmechanismus arbeitet, macht es zu einem besonderen Projekt. Tatsächlich ist Proof-of-Stake der Konsensmechanismus, auf den Ethereum noch im Jahr 2022 umsteigen will. Solana arbeitet jedoch nicht nur mit Proof-of-Stake, sondern kombiniert diesen Konsensmechanismus mit seinem eigenen Konzept, das sie Proof-of-History nennen.

Proof-of-Stake und Solana

Der Proof-of-Stake-Teil von Solana funktioniert wie folgt. Die Teilnehmer des Prozesses setzen einen Teil ihrer Solana (SOL)-Token ein, um am Validierungsprozess teilzunehmen. Ein Validator ist jemand, der die Blockchain-Software von Solana auf seinem Computer ausführt und die gesamte Transaktionshistorie verfolgt und überprüft. Im Grunde haben diese Personen die gleiche Rolle wie Miner im Bitcoin-Ökosystem.

Während der Proof-of-Work-Konsensmechanismus von Bitcoin Computer für die Lösung komplexer Rätsel einsetzt, benötigt Proof-of-Stake keine brachiale Rechenleistung. Bei Proof-of-Stake wird für jeden neuen Block ein zufälliger Validator ausgewählt. Je mehr Solana-Token ein Validator oder eine Validatorin einsetzt, desto wahrscheinlicher ist es, dass er oder sie als Produzent oder Produzentin eines neuen Blocks ausgewählt wird.

Die Idee hinter Proof-of-Stake ist es, “Stürmer” für ihren Beitrag zum Netzwerk zu belohnen. Je mehr Menschen sich für die Teilnahme an diesem Prozess entscheiden, desto größer ist der Grad der Dezentralisierung. Bei Proof-of-Stake gibt es keinen Betrug, denn wenn Striker falsche Informationen in Blöcke einfügen, verlieren sie einen Teil ihres Einsatzes. Dieser Mechanismus soll sicherstellen, dass die Menschen ehrlich bleiben und nur gültige Transaktionen in neue Blöcke aufnehmen.

Wer sind die Gründer von Solana?

Anatoly Yakovenko ist einer der Gründer und auch die Hauptperson hinter Solana. Bevor er Solana gründete, arbeitete Yakovenko als Manager bei Qualcomm und als Softwareingenieur bei Dropbox.

anatoly oprichter solana
Anatoly Yakovenko – Gründer von Solana

2017 begann Yakovenko mit der Arbeit an dem Projekt, das später Solana werden sollte. Er tat dies zusammen mit einem ehemaligen Qualcomm-Kollegen namens Greg Fitzgerald. Gemeinsam gründeten sie das Projekt namens Solana Labs. Das Solana-Protokoll und der SOL-Token wurden erst im Jahr 2020 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Zu diesem Zeitpunkt wurden mehrere weitere ehemalige Qualcomm-Kollegen eingestellt.

Anatoly Yakovenko – Gründer von Solana

Der für Solana einzigartige Proof-of-History

Solana kombiniert Proof-of-Stake mit Proof-of-History, um Informationen effizienter und schneller über das Netzwerk zu kommunizieren. Die Solana-Blockchain ist in mehrere Zeitfenster unterteilt, in denen der per Proof-of-Stake ausgewählte Validator Zeit hat, einen Block mit validierten Transaktionen zu füllen. Um Zeit zu sparen, werden die Validatoren neuer Blöcke ausgewählt, bevor sie tatsächlich an der Reihe sind. Um sicherzustellen, dass jede/r ausgewählte Validator/in nur in dem für ihn/sie ausgewählten Zeitfenster arbeitet, sind alle Validatoren/innen im Netzwerk einzeln dafür verantwortlich, das Zeitfenster im Auge zu behalten.

Wie funktioniert das in der Praxis?

  • Validator 1 erhält die Aufgabe, einen Block im ersten Fünf-Sekunden-Zeitfenster zu finden.
  • Validator 2 erhält die Aufgabe, einen Block im zweiten Fünf-Sekunden-Zeitfenster zu finden.
  • Validator 3 erhält die Aufgabe, einen Block im dritten Fünf-Sekunden-Zeitfenster zu finden.

Das zweite Zeitfenster beginnt nach Ablauf von 5 Sekunden, das dritte Zeitfenster beginnt nach Ablauf von 10 Sekunden und das vierte Zeitfenster beginnt nach Ablauf von 15 Sekunden und so weiter. Dank dieses Mechanismus wissen wir genau, dass der Validator 3 erst nach 10 Sekunden starten kann und dann 5 Sekunden Zeit hat, einen Block zu produzieren. Da das gesamte Netzwerk genau weiß, wie viel Zeit verstrichen ist und die Prüfer/innen im Voraus ausgewählt werden, weiß jeder immer, wer an der Reihe ist.

Da die Validierer die Zeit verfolgen, können sie jede eingehende Transaktion des ausgewählten Validierers mit einem Zeitstempel versehen, damit die anderen Knoten sie in chronologischer Reihenfolge in einen Block einfügen können. Das hat den Vorteil, dass die Knotenpunkte die Transaktionen Stück für Stück verifizieren können, anstatt auf einen ganzen neuen Block von Transaktionen warten zu müssen. Mit anderen Worten: Proof-of-History schafft eine Menge Effizienz im Solana Ecosystem.

Was ist Solana?

$ 0,00

 

Was ist Solana? Kurs  
Preisänderung 24h   
Marktkapitalisierung   
Volumen  
24h tief / hoch  
Rang  
Alle Zeit hoch   
Alle Zeit tief   

Kritik an Solana

Die Hauptkritik an Solana hat mit der Zentralisierung zu tun. Gegner/innen der Plattform weisen darauf hin, dass es bestimmte Aspekte gibt, die in dieser Hinsicht nicht für Solana sprechen. Zum Beispiel die Tatsache, dass etwa die Hälfte aller SOL-Token im Besitz von wohlhabenden Investoren und anderen Insidern ist.

Eine Token-Verteilung, die vielen Befürwortern der Dezentralisierung ein Dorn im Auge ist. Andererseits könnte man argumentieren, dass diese Verteilung Solana nicht geschadet hat. Reiche Investoren sorgen für eine Menge positives Marketing, das sicherlich zum schnellen Aufstieg von Solana im Ökosystem der Kryptowährungen beigetragen hat.

Diese Zentralisierung spiegelt sich auch in der Validierungsgeschichte von Solana wider, denn die 20 größten Striker halten zusammen 33,3 Prozent der SOL-Anteile. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels besitzt du mit den 43 größten Strikern bereits 50 Prozent des Netzwerks. Diese Verteilung muss sich im Laufe der Zeit wirklich verbessern, wenn Solana sich als dezentrales Netzwerk etablieren soll.

Dass Solana ein neues Projekt ist, zeigt sich auch daran, dass das Netzwerk gelegentlich ausfällt. Das kann natürlich nicht der Fall sein, wenn Milliarden von Dollar im Netzwerk hin und her bewegt werden. Im September 2021 war das Netzwerk ganze 17 Stunden lang wegen “Ressourcenerschöpfung” außer Betrieb, was immer das auch heißen mag.

Das Potenzial von Solana

Es ist klar, dass Solana viel Potenzial hat, eine wichtige Rolle im DeFi– und NFT-Ökosystem zu spielen. Aber dass sie noch viel Arbeit vor sich hat, um sich als stabile Blockchain zu beweisen. Mitbegründer Anatoly Yakovenko erklärte gegenüber seiner Community auf Reddit, dass er davon ausgeht, dass Solana mindestens zwei Jahre braucht, um sich zu stabilisieren. “Wenn es zwei Jahre dauert, Solana zu bauen, werden wir auch zwei Jahre brauchen, um es zu stabilisieren”, sagte er. Was die Zukunft für SOL bereithält, ist schwer vorherzusagen, aber im Moment sieht es für dieses interessante Projekt vielversprechend aus.

Merkmale Solana (SOL) Token

Token-NameSOL
Gegründet amMärz 2020
Token-TypSPL
Im Umlauf befindliche Token334 Millionen
Gesamtzahl der Token511,6 Millionen
Höchster jemals erzielter Preis$259,96
Niedrigster jemals erzielter Preis$0,5008

Wie kann man SOL bekommen?

Inzwischen gibt es zahlreiche Börsen und Broker, bei denen du selbst SOL-Token kaufen kannst. In den Deutschland gibt es zum Beispiel Bitpanda oder Bitvavo. Bitvavo bietet außerdem einen Wallet-Service für Kontoinhaber an, in dem sie ihre Kryptowährungen speichern können.

Solana News

SOL-Kurs kämpft mit dem $145-Niveau, aber die Grundlagen des Solana-Netzwerks bleiben stark
Bekannter Investor prognostiziert: Solana-Kurs von 2000 Dollar im Jahr 2025
Pompliano: Die Wall Street umarmt Altcoins mit neuem Solana ETF
„Solana ETF könnte den SOL-Kurs um 800% steigen lassen“
Mehr Solana News