SEC crash
Bitcoin

Starke Kritik an der Genehmigung von Spot ETFs, Bitcoin-Kurs fällt

Nach der lang erwarteten Genehmigung des Spot Bitcoin ETFs hat der Bitcoin-Kurs mit einer Korrektur begonnen. Nicht jeder innerhalb der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission (SEC) ist mit der Genehmigung der Spot Bitcoin ETFs zufrieden. SEC-Kommissarin Caroline Crenshaw nennt die Genehmigung sogar “ungesund und ahistorisch”.

Sorgen um die Rententöpfe der Amerikaner

“Ich mache mir Sorgen, dass diese Produkte die Märkte überschwemmen und auf den Rentenkonten amerikanischer Haushalte landen werden, die es sich am wenigsten leisten können, ihre Ersparnisse durch Betrug und Manipulation zu verlieren, die auf den Bitcoin-Märkten weit verbreitet zu sein scheinen”, so Crenshaw.

Worüber sie sich genau Sorgen macht, ist nicht ganz klar. Seit seiner Geburt im Januar 2009 ist Bitcoin die am besten performende finanzielle Anlage auf dem Markt. Keine andere Investition konnte in diesem Zeitraum mit den Renditen von Bitcoin mithalten.

“Die globalen Spotmärkte, die den Bitcoin ETFs zugrunde liegen, sind von Betrug und Manipulation gezeichnet, konzentriert und es fehlt an angemessener Aufsicht”, fährt Crenshaw fort.

Better Markets, eine gemeinnützige Organisation, hielt sich auch nicht zurück mit Kritik an der ETF-Entscheidung. Sie beschreiben Bitcoin als inhärent wertlos und zwecklos.

Die kommenden Jahre werden zeigen, ob diese Kritiker recht haben. Grundsätzlich sehen wir diese Kritik an Bitcoin schon seit Jahren und der Kurs steigt weiterhin. Warum? Weil die Menschen es satt haben, ihr Vermögen durch den Kaufkraftverlust von Fiatgeld zu verlieren.

Goldbug Peter Schiff äußert sich auch kritisch zu Bitcoin

Goldbug Peter Schiff, der jeden Kursrückgang von Bitcoin nutzt, um Kritik an der digitalen Währung zu üben, lässt sich natürlich auch in gewohnter Weise über die Genehmigung der Spot Bitcoin ETFs aus.

Die Genehmigungen der Spot ETFs sind laut ihm nichts weiter als eine neue Möglichkeit für Spekulanten, auf den Bitcoin-Kurs zu wetten.

Laut Peter Schiff stellt dies ein Problem für die Bullen dar. “Was bleibt nach dieser Genehmigung noch, um bullish für Bitcoin zu sein? Die digitale Währung hat keine Anwendung im echten Leben, wie es Gold hat”, so Schiff.

Was er vergisst, ist, dass im April wieder ein Halving bevorsteht und dass immer mehr Menschen die absolute Knappheit von Bitcoin von 21 Millionen Einheiten anerkennen und sich dafür entscheiden, in der digitalen Währung zu sparen.

Handeln Sie für 10.000 Euro kostenlos und erhalten Sie 10 Euro Bonus

Möchten Sie in die Welt der Kryptowährungen einsteigen und vielleicht Bitcoin oder eine andere Krypto kaufen? Dann nutzen Sie jetzt diese exklusive Gelegenheit! Dank einer speziellen Vereinbarung zwischen Newsbit und Bitvavo, einer der zugänglichsten und benutzerfreundlichsten Kryptobörsen in Europa, bieten wir unseren Lesern ein exklusives Angebot.

Registrieren Sie sich bei Bitvavo über den untenstehenden Button und erhalten Sie ein Willkommensgeschenk von 10 Euro völlig kostenlos. Und das ist noch nicht alles – Sie zahlen auch keine Handelsgebühren für Ihre ersten 10.000 Euro an Transaktionen. Melden Sie sich jetzt an!

Bitcoin News

Bitcoin-Kurs schwankt stark nach Veröffentlichung der US-Wirtschaftsdaten
Kampagnenteam von Biden untersucht Möglichkeiten für Kryptospenden
Wale kaufen riesige Mengen Bitcoin nach Kursrückgang auf entscheidende 67.000 Dollar
Mehr News

Meistgelesen

Bitcoin stürzt nach starkem US-Arbeitsmarktbericht ab
ChatGPT prognostiziert: Dies ist der Moment, in dem der XRP-Kurs 5 $ erreichen kann
Nächsten Mittwoch extrem wichtig für den Bitcoin-Kurs