SEC
Bitcoin, Regulierung

SEC verschiebt Entscheidung über Bitcoin ETF-Anträge

Die Securities and Exchange Commission (SEC) hat angegeben, dass eine “längere Periode” benötigt wird, um verschiedene Spot-Bitcoin-ETF-Anträge zu bewerten. Dazu gehören die Anträge von Wisdom Tree Funds, Invesco, Galaxy Digital und Valkyrie Funds.

Erwartete Verzögerung bis Oktober

Laut einer kürzlichen Erklärung der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission (SEC) wird die Entscheidung über die Genehmigung oder Ablehnung verschiedener Bitcoin-ETF-Anträge mindestens bis zum 17. Oktober verschoben. Ursprünglich sollte die SEC nach Planung vor dem 2. September eine Entscheidung darüber treffen.

Früher in dieser Woche gab es erhebliche Erwartungen bezüglich der potenziellen Genehmigung eines Spot-Bitcoin-ETFs. Grayscale hatte bereits einen Versuch unternommen, seinen bestehenden Grayscale Bitcoin Trust in einen solchen ETF umzuwandeln. Obwohl die SEC diese Umwandlung zunächst ablehnte, urteilte das Gericht, dass die Entscheidung der Aufsichtsbehörde unzureichend begründet war, was für Grayscale eine günstige Entwicklung darstellte.

Dennoch ist es wichtig anzuerkennen, wie verschiedene Experten darauf hingewiesen haben, dass ein positives Gerichtsurteil nicht automatisch zu einer formellen Genehmigung durch die Regulierungsbehörden führt. Nach dem Urteil hat die SEC noch 45 Tage Zeit, gegen die Entscheidung Berufung einzulegen.

Angesichts dieses komplexen rechtlichen Kontexts rechnen Finanzanalysten mit weiteren Verzögerungen durch die SEC bei der Entscheidungsfindung zu weiteren Anträgen für Bitcoin-ETFs.

Kostenlose 10 Euro in Krypto

Möchtest du in die Welt der Kryptowährungen einsteigen und vielleicht Bitcoin oder eine andere Kryptowährung kaufen? Dann haben wir großartige Neuigkeiten für dich! Dank eines speziellen Deals zwischen Newsbit und Bitvavo, einer der zugänglichsten und benutzerfreundlichsten Krypto-Börsen in Europa, erhalten unsere Leser ein exklusives Angebot.

Wenn du dich über den untenstehenden Button bei Bitvavo anmeldest, erhältst du nicht nur 10 Euro kostenlos, sondern zahlst auch keine Handelsgebühren für deine ersten 10.000 Euro an Transaktionen.

Bitcoin News

Lunu-CEO: Anzahl der Krypto-Investoren wird bis 2026 verdreifacht
Sind Zinssenkungen wirklich bullish für Bitcoin?
Optimismus über Zinssenkungen kehrt zurück, aber der Bitcoin-Kurs fällt weiter
Mehr News

Meistgelesen

ChatGPT prognostiziert: So hoch kann der XRP-Kurs steigen, wenn Ripple den Rechtsstreit gewinnt
Krypto-Analyst prognostiziert: XRP-Kurs kann auf $17 steigen
Kritischer technischer Indikator sagt enormen Anstieg des XRP-Kurses voraus