Brad garlinghouse ripple
Ripple

Ripple CEO Brad Garlinghouse äußert sich gegenüber der SEC in einem Interview mit Bloomberg

In einem Interview mit Annabelle Droulers von Bloomberg äußerte der Ripple CEO Brad Garlinghouse heftige Kritik an der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission (SEC). Laut Garlinghouse schlage die SEC eher blind um sich, anstatt konstruktiv nach Lösungen zu suchen.

Garlinghouse Kritik an der SEC

Garlinghouse äußerte seinen Frust über die mangelnde konstruktive Zusammenarbeit der SEC mit der Crypto-Community. Er verglich dies mit anderen Gerichtsbarkeiten wie Singapur, Hongkong, dem Vereinigten Königreich und Dubai, wo die Regierungen aktiv mit der Industrie zusammenarbeiten, um klare Vorschriften zu schaffen.

Laut ihm sollte die SEC in den USA genauso vorgehen. Darüber hinaus kritisierte er den Ansatz des SEC-Vorsitzenden Gary Gensler mit den Worten: “Gary Gensler ist ein Hammer und alles sieht aus wie ein Nagel.”

Garlinghouse gab weiterhin bekannt, dass Ripple bereits über 100 Millionen Dollar ausgegeben hat, um sich gegen die Anklagen der SEC zu verteidigen. Trotz der finanziellen Belastung bleibt er optimistisch in Bezug auf das Ergebnis und betont, dass das Gericht bestätigt hat, dass XRP kein Wertpapier ist.

Ripples globale Expansion

Darüber hinaus erzählte Garlinghouse, dass Ripple plant, 80 Prozent seiner neuen Mitarbeiter außerhalb der USA zu rekrutieren. Obwohl er anerkennt, dass Amerika im Rennen um einen globalen Standort für Kryptowährungen zurückliegt, sagt er, dass die Tür nicht für immer geschlossen bleiben wird.

Er erwartet Veränderungen in der Regierung und mögliche Aktionen des Kongresses, um Veränderungen herbeizuführen.

Trotz der regulatorischen Herausforderungen und der niedrigen Handelsvolumen auf dem Markt wächst Ripple weiter. Garlinghouse berichtet, dass das Unternehmen eine starke Bilanz hat und Akquisitionen getätigt hat, um sein Produktangebot zu erweitern. Ripple hat den Ehrgeiz, ein führender Infrastrukturanbieter für Blockchain– und Finanztechnologie zu werden.

Grundsätzlich ist Ripple schon seit Jahren in der Spitze des Marktes, kommt aber derzeit nicht wirklich an Ethereum und Bitcoin heran. XRP hat eine Marktkapitalisierung von 25 Milliarden Dollar, während Ethereum eine von 192 Milliarden Dollar und Bitcoin sogar eine von 510 Milliarden Dollar hat.

Kostenlose 10 Euro in Kryptowährung

Möchten Sie in die Welt der Kryptowährungen eintauchen und vielleicht XRP oder eine andere Kryptowährung kaufen? Dann haben wir großartige Neuigkeiten für Sie! Dank einer besonderen Vereinbarung zwischen Newsbit und Bitvavo, einer der zugänglichsten und benutzerfreundlichsten Kryptobörsen in Europa, erhalten unsere Leser ein exklusives Angebot.

Wenn Sie sich über den untenstehenden Button bei Bitvavo anmelden, erhalten Sie nicht nur 10 Euro kostenlos, sondern zahlen auch keine Handelsgebühren für Ihre ersten 10.000 Euro an Transaktionen.

Ripple News

XRP-Kurs Steigt: Krypto-Analysten Prognostizieren Durchbruch auf $1
Krypto-Analyst: Ripple (XRP) könnte bald auf $1,13 steigen
Google Bards Preisvorhersage: Ripple (XRP) könnte auf 10 Dollar steigen
Mehr News

Meist gelesen

Ripple sperrt 1 Milliarde XRP im Wert von 630 Millionen Dollar: Kommt ein großer Kursanstieg?
Zwei Gründe, warum Ripple (XRP) enorm steigen wird
Bizar: Katar steht kurz davor, 500 Milliarden Dollar in Bitcoin zu investieren