Do Kwon
Regulierung

Rechtliche auseinandersetzung um die auslieferung des Terraform Labs-mitgründers Do Kwon geht weiter

Die rechtlichen Komplikationen um Do Kwon, den Mitgründer von Terraform Labs, halten weiterhin an. Kürzlich haben seine Anwälte Berufung gegen ein Urteil des Obersten Gerichtshofs in Montenegro eingelegt, das das Schicksal seiner Auslieferung in die Hände des Justizministers des Landes, Andrej Milović, gelegt hat.

Entscheidung des Obersten Gerichtshofs als ‘unbegründet und illegal’ beschrieben

Die Entscheidung des Obersten Gerichtshofs vom 8. April, die einer Genehmigung eines Antrags auf Schutz der Rechtmäßigkeit durch dasselbe Gericht folgte, kam nachdem ein untergeordnetes Gericht entschieden hatte, dass Kwon nach Südkorea ausgeliefert werden könnte. Das juristische Team von Kwon hat diese Entscheidung jedoch angefochten und beschreibt sie als „unbegründet und illegal“ und kritisiert sie als eine „bizarr“ Interpretation des Gesetzes.

Diese rechtliche Saga hat bereits seit Monaten viel Aufmerksamkeit erregt, wobei der Fall zwischen unteren und höheren Gerichten hin und her pendelt. Kwon wurde im März 2023 in Montenegro wegen der Verwendung gefälschter Reisedokumente bei dem Versuch, das Land zu verlassen, verhaftet. Er bleibt frei, innerhalb Montenegros zu reisen, während noch entschieden wird, wer die Befugnis hat, seine Auslieferung an die USA oder Südkorea zu genehmigen.

Kwon in den USA wegen Betrugs haftbar gemacht

In den Vereinigten Staaten wurde eine Jury Terraform und Kwon für Betrug in einem Zivilverfahren, das von der amerikanischen Securities and Exchange Commission (SEC) eingeleitet wurde, haftbar gemacht. Nach dem Urteil kündigte die SEC an, dass sie eine Strafe von 5,3 Milliarden Dollar fordern wird, davon 100 Millionen Dollar an zivilrechtlichen Geldbußen speziell für Kwon.

Der Zusammenbruch von Terraform im Jahr 2022 spielte eine Rolle im großen Niedergang des Kryptomarkts, was zum Konkurs mehrerer großer Unternehmen führte, darunter FTX, BlockFi und Celsius. Im Januar 2024 hat die Plattform in den Vereinigten Staaten einen Antrag auf Schutz nach Kapitel 11 gestellt.

Regulierung News

Kryptobörse Gate.HK schließt Türen wegen Nichterfüllung der Lizenzanforderungen
Binance-Direktor Tigran Gambaryan bricht während des Prozesses in Nigeria zusammen
Intercontinental Exchange zahlt 10 Millionen Dollar Strafe für das Nichtmelden eines Cyberangriffs
Mehr News

Meist gelesen

Entscheidungstag für Ethereum ETF: Um diese Uhrzeit wird das Urteil erwartet
Bitboy: Einigung zwischen Ripple und SEC steht bevor – Erwartet enormen Preisanstieg für XRP
Die Zukunft von XRP: Kann es Solana, Ethereum und sogar Bitcoin überholen?