US Pentagon aerial view
Regulierung

KI-generierte Bilder einer Explosion im Pentagon verursachen Einbruch auf den Finanzmärkten

Künstliche Intelligenz ist fantastisch und macht derzeit Fortschritte, die die meisten Menschen vor einiger Zeit nicht hätten vorhersehen können. Leider bringt das auch bestimmte Gefahren mit sich. Dieses Mal manifestiert sich die Gefahr in Bildern einer Explosion im Pentagon in den USA.

Diese wurden über einen verifizierten Twitter-Account namens Bloomberg Feed veröffentlicht, der natürlich die große Nachrichtenagentur Bloomberg imitiert.

Kritik an Twitter

Die Kritik an Twitter ist heftig und das ist verständlich. Jeder, der bereit ist, etwa 10 Euro pro Monat zu zahlen, kann sein Konto verifizieren lassen. Es gibt noch eine kleine Kontrolle, bevor man Zugang erhält, aber anscheinend ist es in Ordnung, wenn ein Konto einen ähnlichen Namen wie eine große Nachrichtenpublikation hat.

Es ist irgendwie merkwürdig, dass die Prüfer bei Twitter nicht bedacht haben, dass ein Name wie Bloomberg Feed das Potenzial hat, die Finanzmärkte so stark zu beeinflussen. Jetzt ist der Einbruch noch nicht allzu schlimm, aber die Personen hinter diesem Account könnten mit Short-Positionen gut davon profitiert haben.

Andererseits sollte es nicht schwierig sein, auf diese Weise herauszufinden, wer das getan hat. Wenn es dann wirklich um große Beträge geht, kann natürlich ein Rechtsstreit eingeleitet werden. Es ist strengstens verboten, auf diese Weise Gewinne auf den Finanzmärkten zu erzielen.

Weltweit aufgegriffen

Die Fake-Nachricht von Bloomberg Feed wurde fast sofort von verschiedenen großen Nachrichtenagenturen aufgegriffen. Darunter Russia Today, das in Russland riesig ist und 3 Millionen Follower hat. Auch das indische Republic leitete die Nachricht an seine 2,8 Millionen Follower auf Twitter weiter.

Inzwischen sollen beide Nachrichtensender die Nachricht wieder entfernt haben. Die lokalen Behörden, darunter die Pentagon Force Protection Agency, die für die Sicherheit des Gebäudes verantwortlich ist, gaben an, dass sie über die Nachricht informiert waren und bestätigten, dass es “keine Explosion oder einen Vorfall” gab.

Aufgrund der Nachricht fiel der S&P 500 kurzzeitig um 0,26 Prozent. Das ist kein riesiger Einbruch, aber dieses kleine Prozent repräsentiert eine enorme Menge an Kapital. Der Markt erholte sich jedoch schnell wieder, als bekannt wurde, dass es sich um KI-generierte Bilder handelte.

Regulierung News

Intercontinental Exchange zahlt 10 Millionen Dollar Strafe für das Nichtmelden eines Cyberangriffs
Sam Bankman-Fried möglicherweise in Bundesgefängnis in Kalifornien verlegt
Nigerianischer Strafvollzugsdienst kritisiert wegen Abwesenheit des Binance-Direktors vor Gericht
Mehr News

Meist gelesen

Entscheidungstag für Ethereum ETF: Um diese Uhrzeit wird das Urteil erwartet
Die Zukunft von XRP: Kann es Solana, Ethereum und sogar Bitcoin überholen?
Krypto-Analysten prognostizieren: So lange dauert es, um mit einer $1.000-Investition in Cardano Millionär zu werden