Capitool, Amerika, VS
Regulierung

Kann Amerika seine Rechnungen nach dem 1. Juni noch bezahlen?

Sie haben sicherlich mitbekommen, dass die Vereinigten Staaten von Amerika derzeit in rasantem Tempo ihre Sparbüchsen leeren, um die Rechnungen bezahlen zu können. Im Januar erreichte es sein Schuldenlimit von 31,4 Billionen Dollar und lebt seitdem von Reserven, die nun langsam zur Neige gehen.

Es gibt Leute, die behaupten, dass Amerika am 1. Juni die Rechnungen nicht mehr bezahlen kann, wenn nicht bald eine Einigung über die Schuldenobergrenze erzielt wird.

Was bedeutet das für Bitcoin?

Derzeit befinden sich die Verhandlungen zwischen den Republikanern und den Demokraten im Kongress in einer erheblichen Sackgasse. Das bedeutet, dass Bitcoin hauptsächlich seitwärts handelt, in Erwartung eines Ergebnisses.

Gestern erhielten wir jedoch unerwartet positive Daten über die US-Wirtschaft. Die Zahl der Arbeitslosenmeldungen in der vergangenen Woche lag nämlich bei 229.000, während 245.000 erwartet wurden.

Die Arbeitslosigkeit wächst also langsamer als ursprünglich angenommen. Darüber hinaus wuchs die US-Wirtschaft das dritte Quartal in Folge, diesmal um 1,3 Prozent.

Diese Zahlen hatten wenig Einfluss auf den Markt, abgesehen davon, dass Nvidia mal wieder einen grünen Tag hatte. Der Chiphersteller profitiert natürlich überproportional vom Aufkommen der künstlichen Intelligenz, für die viele Chips benötigt werden.

Am wahrscheinlichsten

Das wahrscheinlichste Ergebnis in Bezug auf die Sackgasse bei den Verhandlungen über die Schuldenobergrenze ist, dass das Kongress und die Administration von Präsident Joe Biden doch noch eine Einigung erzielen.

Dies würde diese Periode der Unsicherheit und zuweilen Volatilität beenden. Vielleicht könnte Bitcoin davon profitieren, aber vieles wird vom nächsten Zinsentscheid der Federal Reserve abhängen.

Amerika 5,25 - 5,50 prozent

Für den Moment wird erwartet, dass sie eine Zinserhöhung vornehmen und am 14. Juni den Zinssatz erneut um 0,25 Prozent auf den Bereich von 5,25 – 5,50 Prozent erhöhen.

Das wäre nicht sehr bullish für Bitcoin und übrigens auch eine ziemlich merkwürdige Entscheidung der Federal Reserve, angesichts der aggressiven Zinserhöhungen der letzten 14 Monate. Vor allem die Wirtschaftsdaten von gestern dürften dazu beigetragen haben.

Regulierung News

Kryptobörse Gate.HK schließt Türen wegen Nichterfüllung der Lizenzanforderungen
Binance-Direktor Tigran Gambaryan bricht während des Prozesses in Nigeria zusammen
Intercontinental Exchange zahlt 10 Millionen Dollar Strafe für das Nichtmelden eines Cyberangriffs
Mehr News

Meist gelesen

Entscheidungstag für Ethereum ETF: Um diese Uhrzeit wird das Urteil erwartet
Die Zukunft von XRP: Kann es Solana, Ethereum und sogar Bitcoin überholen?
Krypto-Analysten prognostizieren: So lange dauert es, um mit einer $1.000-Investition in Cardano Millionär zu werden