Arrest
Regulierung

Festnahme in China wegen großangelegtem Identitätsdiebstahl beim StarkNet Airdrop

In China wurde eine Person wegen des Verdachts auf Identitätsfälschung im Zusammenhang mit dem StarkNet (STRK) Airdrop festgenommen. Die Festnahme erfolgte nach der Entdeckung, dass der Verdächtige die Identitäten anderer Personen angenommen hatte, um mehr als 40 betrügerische Anträge im Rahmen des Early Community Member Program (ECMP) einzureichen, wobei er unrechtmäßig Anspruch auf mehr als 40.000 STRK-Token erhob, die eigentlich den Opfern gehörten.

Tokens in Tether umgewandelt

Nach dem Airdrop hat der Verdächtige diese Token auf eine OKX-Wallet übertragen und anschließend in mehr als 91.000 US-Dollar in Tether umgetauscht, berichteten die lokalen Medien am 30. April. Die Polizei nahm den Verdächtigen, identifiziert als Lan Mou, am 25. April in der Provinz Guangdong fest, zusammen mit beschlagnahmter elektronischer Ausrüstung, einschließlich eines Computers und zwei Mobiltelefonen.

Dieser Fall unterstreicht das zunehmende Problem von Betrug und Phishing-Angriffen in der Kryptowelt, doch Identitätsdiebstahl in diesem Ausmaß für das Beanspruchen von Airdrops ist beispiellos.

Airdrops sind ein bekanntes Phänomen

Crypto-Airdrops, bei denen neue Kryptowährungen unter den frühen Nutzern eines bestimmten Protokolls verteilt werden, sind ein bekanntes Phänomen. Die StarkNet Foundation, die das Ethereum Layer-2 StarkNet-Netzwerk unterstützt, startete am 20. Februar einen Airdrop von 700 Millionen STRK-Token, um Beiträge von Ethereum-Nutzern und -Entwicklern innerhalb und außerhalb des Web3-Ökosystems zu belohnen. Dieser Airdrop zog erhebliches Interesse auf sich, wobei die ersten 45 Millionen Token in weniger als 90 Minuten beansprucht wurden.

Interessant ist die Warnung des pseudonymen Yearn.finance-Entwicklers Banteg am 20. Februar, in der er darauf hinwies, dass viele Teilnehmer am StarkNet-Airdrop professionelle Jäger waren, die Airdrops ausnutzen, um finanziellen Gewinn zu erzielen. Diese Praktiken traten auch im März zutage, als bekannt wurde, dass Airdrop-Jäger Token im Wert von 3,3 Millionen US-Dollar aus dem damaligen Arbitrum (ARB) Airdrop von 1.496 Wallets in nur zwei von ihnen kontrollierte Wallets konsolidierten.

Regulierung News

EU bereitet sich auf die Konvergenz von Blockchain und KI vor
Kryptobörse Gate.HK schließt Türen wegen Nichterfüllung der Lizenzanforderungen
Binance-Direktor Tigran Gambaryan bricht während des Prozesses in Nigeria zusammen
Mehr News

Meist gelesen

Entscheidungstag für Ethereum ETF: Um diese Uhrzeit wird das Urteil erwartet
Bitboy: Einigung zwischen Ripple und SEC steht bevor – Erwartet enormen Preisanstieg für XRP
Positivie Krypto-Nachrichten: Coinbase nimmt XRP-Handel in New York wieder auf