SBFLawyer
Regulierung

Der ehemalige FTX-CEO Sam Bankman-Fried hat neue Anwälte für die bevorstehende Anhörung eingestellt

Sam “SBF” Bankman-Fried, der ehemalige CEO der Kryptowährungsbörse FTX, hat einen wichtigen rechtlichen Schritt im Vorfeld seiner Anhörung zu verschiedenen strafrechtlichen Anklagen unternommen. Er hat neue Anwälte eingestellt, wie aus bei einem Bundesgericht eingereichten Dokumenten hervorgeht.

Neue Anwälte für SBF

Am 9. Januar reichten die Anwälte Torrey Young und Marc Mukasey von Mukasey Young LLP beim United States District Court für den Southern District von New York einen Antrag ein, in dem sie angaben, Bankman-Fried zu vertreten. Gleichzeitig wurde ein versiegeltes Dokument eingereicht, was auf eine mögliche Berufung gegen seine Verurteilung im November hindeuten könnte.

Bankman-Fried, der zuvor an der Spitze von FTX stand, trat im November 2022 inmitten schwerwiegender Liquiditätsprobleme des Unternehmens zurück. Nach dem Konkurs von FTX wurde er von den Bahamas an die Vereinigten Staaten ausgeliefert, wo er wegen Betrugs im Zusammenhang mit den finanziellen Geschäften zwischen FTX und Alameda Research angeklagt wurde.

Schuldig gesprochen in vorherigem Prozess

Nach einem einmonatigen Prozess im Oktober 2023 wurde Bankman-Fried von einer Jury in sieben kriminellen Anklagepunkten für schuldig befunden, darunter Bankbetrug und Geldwäsche. Er wird am 28. März vor Richter Lewis Kaplan zur Urteilsverkündung erwartet.

Der Grund für die Einstellung eines neuen juristischen Teams vor dieser Anhörung ist nicht klar. Es gab jedoch Berichte nach dem Prozess, die nahelegten, dass sein früheres juristisches Team unzufrieden mit seiner Aussage war. Laut Professor David Mills von der Stanford Law School war Bankman-Fried “der schlechteste Zeuge, den er je bei einem Kreuzverhör gesehen hatte.”

Ursprünglich war für März ein zweiter Prozess geplant, bei dem Bankman-Fried mit fünf weiteren Anklagepunkten konfrontiert werden sollte. Die Staatsanwälte scheinen jedoch nun von einer weiteren Strafverfolgung abzusehen, wobei sie auf das öffentliche Interesse verweisen. Nach seiner Verurteilung könnte Bankman-Fried eine lange Haftstrafe erwarten.

Regulierung News

Robert F. Kennedy Jr. verspricht Begnadigung für Ross Ulbricht, wenn er gewählt wird
Neue juristische Auseinandersetzung für Ripple Labs und CEO Brad Garlinghouse
Australischer Mann zu 2 Jahren Haft wegen Cyber-Identitätsdiebstahls verurteilt
Mehr News

Meist gelesen

XRP-Kurs bereit für einen großen Anstieg
Bekommt Ripple eine Strafe von 100 Millionen Dollar? Anwalt gibt Klarheit
Crypto-Markt färbt sich tiefrot – Was ist los?

Crypto-Markt färbt sich tiefrot – Was ist los?

Der Kryptomarkt färbt sich tiefrot aufgrund makroökonomischer Spannungen und strategischer Investitionen. Entdecken Sie die Faktoren hinter der aktuellen Korrektur und den Kursschwankungen von Bitcoin.