microstrategy black
Bitcoin

Michael Saylor: „Genehmigung des Ethereum-ETFs ist großartige Nachrichten für Bitcoin“

MicroStrategy-Gründer Michael Saylor scheint seine Meinung über die Spot Ethereum ETFs zu ändern. Seiner Meinung nach ist die Genehmigung dieser ETFs auch gute Nachrichten für Bitcoin. „Ist das gut für Bitcoin oder nicht? Ja, ich denke, es ist gut für Bitcoin.

Tatsächlich denke ich, dass es besser für Bitcoin ist, weil wir politisch viel stärker dastehen, wenn wir von der gesamten Krypto-Industrie unterstützt werden“, sagte Michael Saylor während der „What Bitcoin Did“-Podcast.

Beschleunigung der institutionellen Adoption

Laut Saylor wird die Genehmigung der Ethereum ETFs auch die institutionelle Adoption beschleunigen, da bisher zögernde Investoren Krypto nun als legitime Anlageklasse anerkennen werden.

Weiter erklärt Saylor, dass sie Kapital auf verschiedene Krypto-Assets verteilen werden, aber dass Bitcoin als „Führer“ der Kryptowährungen den Großteil dieses Kapitals erhalten wird.

„Ich denke, dass Mainstream-Investoren jetzt sagen werden: ‚Oh, es gibt jetzt eine Krypto-Anlageklasse, vielleicht sollten wir 5% bis 10% darin investieren, aber Bitcoin wird davon 60% bis 70% abbekommen‘“, so Michael Saylor.

Früher dachte Michael Saylor noch ganz anders über diese Situation. Er hatte nämlich nicht erwartet, dass es kurzfristig einen Ethereum ETF geben würde, und sah Bitcoin als den einzigen digitalen Vermögenswert, der an der Wall Street verbreitet werden würde.

Wird Michael Saylor jetzt Ethereum kaufen?

Innerhalb der Krypto-Gemeinschaft sehen die Menschen Saylors Aussagen als möglichen Grund dafür, dass er Ethereum kaufen könnte. Die Wahrscheinlichkeit dafür scheint jedoch gering.

Mit MicroStrategy allein kaufte er bereits über 210.000 Bitcoin. In dieser Hinsicht wäre es nur unklug, auch Ethereum zu kaufen, da er damit seine Investition in Bitcoin als „den einzigen Krypto-Asset“ gefährden könnte.

Das würde schließlich seinem früheren Standpunkt widersprechen.

„Er scheint seine Meinung ein wenig zu ändern“, sagte Joe Carlasare auf Twitter. Rick Bobbyy geht noch weiter und spekuliert darüber, dass Michael Saylor Ethereum kaufen wird. „Er hat seine Meinung wirklich um 180 Grad geändert“, sagte der Analyst.

Bitcoin News

Bitcoin-ETFs vervollständigen eine katastrophale Woche mit erheblichen Abflüssen
Kryptoanalyst sagt Bitcoin-Kurs von $803.034 voraus
Zinspolitik der Federal Reserve erhöht Druck auf Bitcoin-Kurs
Mehr News

Meistgelesen

Anwalt: Dies ist der Zeitpunkt, zu dem das Urteil im Ripple-Rechtsstreit erwartet wird
ChatGPT prognostiziert: Dies ist der Moment, in dem der XRP-Kurs 5 $ erreichen kann
Nächsten Mittwoch extrem wichtig für den Bitcoin-Kurs