mark cuban
Hack

Mark Cuban verliert 870.000 Dollar bei Crypto-Phishing-Angriff

Nach monatelanger Inaktivität auf seiner Crypto-Wallet hat Mark Cuban, der milliardenschwere Technologieinvestor und Eigentümer der Dallas Mavericks, Berichten zufolge etwa 870.000 Dollar an Tokens verloren. Dies geschah, nachdem er während eines Phishing-Angriffs auf einen Phishing-Link klickte.

Mark Cubans Krypto-Katastrophe

Mark Cuban, der milliardenschwere Technologieinvestor und Eigentümer der Dallas Mavericks, wurde kürzlich Opfer eines Phishing-Angriffs, einem häufigen Phänomen in der Krypto-Branche. Bei solchen Angriffen werden Nutzer oft dazu verleitet, sensible Informationen preiszugeben, Malware herunterzuladen oder ihre persönlichen Daten offenzulegen. Der Mangel an sorgfältiger Überprüfung der Legitimität von Anfragen und das unbewusste Herunterladen von falschen Anwendungen tragen dazu bei.

Aus den Daten auf der Blockchain geht hervor, dass Cubans Wallet geleert wurde, wobei er eine beträchtliche Menge an Vermögenswerten verlor, einschließlich Stablecoins, ETH (stETH), SuperRare (RARE) Tokens und einigen Ethereum Name Service (ENS) Domains. Diese verdächtigen Transaktionen wurden zuerst vom On-Chain-Analysten @wazzcrypto bemerkt, der die Erkenntnisse auf Twitter teilte.

Cuban wurde später über diese unbefugten Transaktionen informiert und handelte schnell, um einen größeren Verlust zu verhindern. Er loggte sich in seine Wallet ein und übertrug mehr als 2,5 Millionen Dollar in MATIC-Tokens vom Polygon-Netzwerk an eine sichere Adresse bei der Coinbase-Börse.

Cuban vermutet, dass der Angriff über eine betrügerische MetaMask Wallet-Applikation initiiert wurde, die er heruntergeladen hatte, wie er DLNews mitteilte.

Zunahme von Phishing-Angriffen

Der jüngste Angriff auf Mark Cuban ist kein Einzelfall; es gibt einen wachsenden Trend von Phishing-Angriffen in der Krypto-Industrie. Früher in diesem Monat wurde auch der Mitbegründer von Ethereum, Vitalik Buterin, Ziel von Hackern.

In Buterins Fall wurde sein Twitter-Account gehackt, wobei Betrüger einen betrügerischen Link teilten, der scheinbar von ihm selbst genehmigt worden war. Obwohl Buterin persönlich keine finanziellen Verluste erlitt, wurden Nutzer, die dem Link folgten, dazu verleitet, eine erhebliche Summe – insgesamt 700.000 Dollar an Tokens – an die Betrüger zu überweisen.

Diese Vorfälle unterstreichen erneut, wie wesentlich es ist, stets die Authentizität einer Nachricht oder eines Links zu überprüfen, insbesondere wenn es um finanzielle Transaktionen und persönliche Daten geht.

Kostenlose 10 Euro in Kryptowährung

Möchten Sie in die Welt der Kryptowährungen eintauchen und vielleicht Bitcoin oder eine andere Kryptowährung kaufen? Dann haben wir großartige Neuigkeiten für Sie! Dank einer besonderen Vereinbarung zwischen Newsbit und Bitvavo, einer der zugänglichsten und benutzerfreundlichsten Kryptobörsen in Europa, erhalten unsere Leser ein exklusives Angebot.

Wenn Sie sich über den untenstehenden Button bei Bitvavo anmelden, erhalten Sie nicht nur 10 Euro kostenlos, sondern zahlen auch keine Handelsgebühren für Ihre ersten 10.000 Euro an Transaktionen.

Hack nieuws

WazirX-Hacker verlegt $57 Millionen an gestohlenen Geldern
Datenleck bei Fractal ID: Daten von 6.300 Nutzern gestohlen
WazirX kündigt Prämienprogramm nach erheblichem Cyberangriff an
Mehr News

Meist gelesen

SEC annulliert entscheidendes Ripple-Meeting: Wird es doch keine Einigung geben?
XRP-Kurs steigt um 40 %, Kryptoanalysten erwarten „historischen Durchbruch“
Ist dies der Grund, warum der Ripple (XRP) Kurs enorm steigt?