Ethereum
Ethereum

Ist Ethereum vor einem enormen Preisanstieg? Peter Brandt erwartet eine ‘Bärenfalle’

Dieses Wochenende schloss der Wert von Ethereum (ETH) im Vergleich zu Bitcoin (BTC) auf dem niedrigsten Stand seit drei Jahren, eine Situation, die Investoren zum Nachdenken anregt. Was bedeutet diese Entwicklung, und sollten wir uns Sorgen machen?

Mitten in dieser Besorgnis bietet der renommierte Investor Peter Brandt eine Perspektive, die Hoffnung geben könnte. Über seine sozialen Medien teilt er seine Analyse: Er vermutet, dass die aktuelle Situation eine ‘Bärenfalle’ sein könnte. Das bedeutet, dass der beobachtete Rückgang irreführend sein und einer signifikanten Wertsteigerung von Ethereum gegenüber Bitcoin vorausgehen könnte.

Wenn Brandts Vorhersage zutrifft, könnten wir bald Zeugen einer starken Erholung von Ethereum werden.

Peter Brandt ist optimistisch bezüglich Ethereum

In der Vergangenheit war Brandt alles andere als ein Fan von Ethereum. So bezeichnete er ETH als “Müll” und die Besitzer des Tokens als “Ethereum-Idioten”. Aber jetzt, da Ethereum den niedrigsten Stand seit drei Jahren im Vergleich zu Bitcoin erreicht hat, sieht er Chancen.

Er sagt, dass es sich um eine Bärenfalle handeln könnte. Dies ist ein sogenannter falscher Rückgang, der auf einen weiteren Rückgang hindeutet. Danach dreht sich der Kurs jedoch schnell um und beginnt erneut einen Aufwärtstrend.

Heute sehen wir bei den Kryptowährungen wieder schöne Anstiege. So auch bei Ethereum, das heute fast 5 Prozent im Plus steht. Das ETH/BTC-Paar steht ebenfalls etwas im Grünen. Mit über 1 Prozent.

Kommt eine Altcoin-Saison?

Der Wert von ETH im Vergleich zu BTC liegt derzeit bei etwa 0,05. Der letzte lokale Höhepunkt von ETH/BTC liegt derzeit bei 0,06. Sollte dieser Höhepunkt überschritten werden, gäbe es offiziell einen Durchbruch der Struktur und einen neuen Aufwärtstrend. Dieses Niveau ist jedoch noch weit entfernt.

Aber die Geschichte zeigt, dass es in der Kryptowelt sehr schnell gehen kann. So stieg ETH/BTC im Frühjahr 2021 innerhalb von sieben Wochen um 170 Prozent.

Es wird wahrscheinlich einige Wochen dauern, bis Brandts Prognose bestätigt wird. Für Besitzer von Ethereum und Altcoins ist jedoch zu hoffen, dass er recht hat. Deutliche Anstiege von ETH/BTC sind auch für Altcoins vorteilhaft. In der Vergangenheit korrelierten deutliche ETH/BTC-Anstiege mit ‘Altseasons’. Das sind Perioden, in denen Altcoins unerwartete Renditen erzielen.

Ethereum nieuws

VanEck veröffentlicht nach 30 Minuten die erste Werbung für Ethereum ETF
Wann genau werden die Ethereum ETFs lanciert?
Ethereum-Kurs bleibt nach Genehmigung der ETFs erschreckend stabil
Mehr News

Meist gelesen

Entscheidungstag für Ethereum ETF: Um diese Uhrzeit wird das Urteil erwartet
Bitboy: Einigung zwischen Ripple und SEC steht bevor – Erwartet enormen Preisanstieg für XRP
Die Zukunft von XRP: Kann es Solana, Ethereum und sogar Bitcoin überholen?