wall street
Bitcoin

Hashdex bringt am Mittwoch neuen Spot Bitcoin ETF an die Börse

Hashdex ist offiziell der Gruppe von 10 anderen Spot Bitcoin ETFs in den Vereinigten Staaten beigetreten, indem es von einem Futures ETF zu einem Spot ETF gewechselt hat. Dadurch kann Hashdex jetzt direkt Bitcoin kaufen.

ETF-Experte Erich Balchunas ist positiv über den ETF von Hashdex, vorausgesetzt, dass die Verwaltungskosten des Fonds wettbewerbsfähig niedrig bleiben.

Ein Spot Bitcoin ETF, der nicht alles in Bitcoin investiert?

Das Besondere am ETF von Hashdex ist, dass nicht das gesamte Kapital des Fonds in Spot Bitcoin fließt. Sie halten auch weiterhin Bitcoin-Futures-Kontrakte, Bargeld und bargeldähnliche Instrumente. 95 Prozent gehen in Spot Bitcoin, während die verbleibenden 5 Prozent in die zuvor genannten Instrumente fließen.

„Seit unserer Gründung im Jahr 2018 glaubt Hashdex stark daran, dass Bitcoin die Chance einer Generation ist“, so Hashdex Mitbegründer und CEO Marcelo Sampaio.

„Wir sind begeistert, alle Investoren einzuladen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Personen handelt, die bereits vollständig von Bitcoin überzeugt sind, Personen, die zum ersten Mal investieren möchten, oder Personen, die irgendwo dazwischen liegen. Jeder kann mit uns auf die Langzeitreise gehen, um digitale Vermögenswerte zugänglich zu machen“, so die Leitung von Hashdex.

Hashdex, das im Jahr 2018 gegründet wurde, schloss sich im August 2023 den restlichen Antragstellern für einen amerikanischen Spot Bitcoin ETF an. Im Gegensatz zu allen anderen Fonds, die eine Kontrollvereinbarung mit Coinbase haben, kauft Hashdex seine Bitcoin von physischen Börsen innerhalb des CME-Marktes.

Hohe Verwaltungsgebühr

Im Prospekt von Hashdex steht, dass das Fonds eine Verwaltungsgebühr von 0,90 Prozent erheben möchte. Es bleibt abzuwarten, ob dies zum Erfolg des Fonds beitragen wird. Im Durchschnitt liegt die Verwaltungsgebühr bei Spot Bitcoin ETFs nämlich bei 0,30 Prozent und bei einigen Anbietern sogar noch darunter.

Die höchste Gebühr wird von Grayscale erhoben, das jährlich 1,5 Prozent von seinen Anlegern abschneidet. Das ist natürlich auch der Grund, warum das Fonds von Grayscale jeden Handelstag eine enorme Menge Bitcoin an Parteien wie BlackRock und Fidelity verliert.

Eric Balchunas sieht dennoch eine Chance für den Fonds von Hashdex, der unter dem Ticker $HODL operiert, ein Stück vom Spot Bitcoin ETF Kuchen abzubekommen.

Bitcoin News

JPMorgan-CEO: „Bitcoin ist ein Schneeballsystem“
Krypto-Wale kaufen Bitcoin im Wert von 1,23 Milliarden Dollar während einer Kurskorrektur
Steht die US-Notenbank vor einem gigantischen Crash für Bitcoin und Aktien?
Mehr News

Meistgelesen

Krypto-Analyst: VeChain-Kurs wird um 1400 Prozent steigen
Das ist der Grund, warum der Bitcoin-Kurs fällt
Krypto-Analyst prognostiziert: Ripple (XRP) könnte auf 5,85 $ steigen