fidelity
Ripple

Gerücht: Fidelity plant die Einführung eines XRP-ETF

Auf der Social-Media-Plattform X gewinnt das Gerücht über die mögliche Einführung eines XRP Exchange Traded Fund (ETF) schnell an Popularität und erreicht fast den Status eines Hypes. Einige Nutzer behaupten überzeugt, dass ein börsennotierter Fonds für die bekannte Altcoin XRP bald Realität werden könnte.

Fachkundige Analysten und Investoren deuten darauf hin, dass ein XRP ETF einen erheblichen Einfluss haben könnte. Sie rechnen mit einem bedeutenden Zustrom von Kapital, der den Preis von XRP deutlich in die Höhe treiben könnte. Doch die entscheidende Frage bleibt unbeantwortet: Steht die Einführung eines XRP ETF wirklich kurz bevor?

Fidelity könnte einen XRP-ETF einführen

Auf der Social-Media-Plattform X wurde bemerkenswerte Neuigkeiten über die mögliche Ankunft eines XRP Exchange Traded Fund (ETF) geteilt. Laut dem Account ‚Good Morning Crypto‘ plant Fidelity, ein prominenter US-amerikanischer Vermögensverwalter, die Einführung eines XRP-Fonds.

Ein anderer Nutzer der Plattform, bekannt als ‚CryptoGeek‘, behauptete sogar, dass die Einführung eines neuen ETFs für die Kryptowährung nur eine Frage von Wochen sein könnte.

Auch Grayscale als Kandidat für ein XRP-Fonds

Die steigenden Erwartungen an einen neuen XRP Exchange Traded Fund (ETF) scheinen teilweise durch die Tatsache genährt zu werden, dass XRP auf der Investmentplattform von Fidelity gehandelt wird. Diese Entwicklung hat bei den Anlegern den Eindruck erweckt, dass ein ETF für diese beliebte Münze an der amerikanischen Börse ein logischer nächster Schritt sein könnte. Diese Annahme könnte jedoch voreilig sein.

Zudem hat ein weiterer prominenter Vermögensverwalter, Grayscale, beschlossen, XRP in ihr Grayscale Digital Large Cap (GDLC) Fonds aufzunehmen. Diese Entscheidung folgte auf ein Urteil von Richterin Analisa Torres im Juli 2023, in dem festgestellt wurde, dass XRP kein Wertpapier ist. Dieser juristische Erfolg hat das Enthusiasmus unter Investoren und Nutzern weiter angefacht, da es die Möglichkeit eröffnet, dass XRP in einen ETF aufgenommen werden könnte. All diese Entwicklungen tragen zu einem wachsenden Optimismus über die Zukunft von XRP in der Welt der ETFs bei.

XRP ETF auf kurze Sicht unwahrscheinlich

Die Spekulation über einen möglichen XRP-Fonds an der amerikanischen Börse hat viel Aufmerksamkeit erregt, scheint aber kurzfristig unrealistisch. ETF-Experte James Seyffart von Bloomberg weist darauf hin, dass derzeit erheblicher Widerstand seitens der Securities and Exchange Commission (SEC) gegen die Einführung eines XRP-Fonds besteht. Seyffart erklärte dies in einem Interview:

Ich denke nicht, dass XRP bald Zugang zur SEC erhalten wird, selbst nach jüngsten Rückschlägen.

Mit dieser Aussage dämpft er die Erwartungen und betont die Herausforderungen, die XRP überwinden muss, um die Genehmigung der SEC zu erhalten.

Handeln Sie für 10.000 Euro kostenlos und erhalten Sie 10 Euro Bonus

Möchten Sie in die Welt der Kryptowährungen einsteigen und vielleicht XRP oder eine andere Krypto kaufen? Dann nutzen Sie jetzt diese exklusive Gelegenheit! Dank einer speziellen Vereinbarung zwischen Newsbit und Bitvavo, einer der zugänglichsten und benutzerfreundlichsten Kryptobörsen in Europa, bieten wir unseren Lesern ein exklusives Angebot.

Registrieren Sie sich bei Bitvavo über den untenstehenden Button und erhalten Sie ein Willkommensgeschenk von 10 Euro völlig kostenlos. Und das ist noch nicht alles – Sie zahlen auch keine Handelsgebühren für Ihre ersten 10.000 Euro an Transaktionen. Melden Sie sich jetzt an!

Ripple News

Ripple vs. SEC Rechtsstreit: Das sind die neuesten Entwicklungen
Universität Stanford: Ripple kann strategische Vorteile für die USA bieten
Neue juristische Auseinandersetzung für Ripple Labs und CEO Brad Garlinghouse
Mehr News

Meist gelesen

XRP-Kurs bereit für einen großen Anstieg
Bekommt Ripple eine Strafe von 100 Millionen Dollar? Anwalt gibt Klarheit
Crypto-Markt färbt sich tiefrot – Was ist los?

Crypto-Markt färbt sich tiefrot – Was ist los?

Der Kryptomarkt färbt sich tiefrot aufgrund makroökonomischer Spannungen und strategischer Investitionen. Entdecken Sie die Faktoren hinter der aktuellen Korrektur und den Kursschwankungen von Bitcoin.