Ethereum, ether
Ethereum

Fortschritt bei Ethereum-ETF: Genehmigung in Reichweite?

Gestern gab es aus unerwarteter Ecke eine große Wendung im Kampf um Ethereum (ETH) Spot Exchange-Traded Funds (ETF) in den Vereinigten Staaten. Diese Woche stehen die allerersten endgültigen Fristen auf der Agenda, und Bloomberg-Analysten haben die Chancen auf eine Genehmigung um sage und schreibe 200 Prozent erhöht.

Die US-amerikanische Securities and Exchange Commission (SEC) hat nun die Börsen aufgefordert, die sogenannten 19b-4-Einreichungen anzupassen, was darauf hindeutet, dass wichtige Fortschritte erzielt werden. Kann Ethereum also Bitcoin (BTC) folgen und eigene Börsenfonds starten?

Unerwartete Ethereum-ETF-Wendungen

Gestern Abend konnte man in den Ethereum-Nachrichten bereits lesen, dass der Kurs der weltweit größten Altcoins aufgrund des gestiegenen Optimismus über die Einführung von Ethereum-Börsenfonds explodiert ist. Während anfangs niemand mit einem positiven Ausgang rechnete, hat sich die Stimmung nun vollständig gewendet.

Die Bloomberg-ETF-Analysten Eric Balchunas und James Seyffart gaben gestern Abend auf der Social-Media-Plattform X bekannt, dass sie die Wahrscheinlichkeit einer Genehmigung von 25 Prozent auf sage und schreibe 75 Prozent erhöht haben.

„Heute Nachmittag hörten wir Gerüchte, dass die SEC möglicherweise eine totale Kehrtwende in dieser zunehmend politisch werdenden Frage macht. Jetzt sind alle, genau wie wir, in Aufruhr (alle gingen davon aus, dass es abgelehnt wird)“, so ETF-Experte Balchunas.

Die SEC soll den verschiedenen Börsen, an denen die ETH-Fonds eingeführt werden sollen, gestern befohlen haben, ihre 19b-4-Einreichungen zu überarbeiten, berichtete das Wall Street Journal.

CoinDesk berichtete ebenfalls, dass Börsen aufgefordert wurden, ihre 19b-4-Einreichungen „auf beschleunigter Basis“ zu aktualisieren.

Eine 19b-4-Anmeldung ist ein Antrag auf eine Regeländerung, die erforderlich ist, um ein neues Finanzprodukt wie ein ETF notieren und handeln zu können. Sie enthält Details über die Funktionsweise des Produkts und warum es nach Ansicht der Börse den bestehenden Vorschriften entspricht.

Kommt der ETH-ETF? Wichtige Nuance

Die neuen Entwicklungen deuten darauf hin, dass die SEC möglicherweise plant, die 19b-4-Anträge doch zu genehmigen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Fonds auch sofort eingeführt werden dürfen.

Potenzielle Emittenten müssen nämlich auch grünes Licht für ihre S-1-Anträge erhalten, bevor der Handel eröffnet werden kann. Die Finanzaufsichtsbehörde kann sich unbestimmte Zeit nehmen, um die S-1-Dokumente zu genehmigen, da sie im Gegensatz zu den 19b-4-Anträgen nicht an eine Frist gebunden ist.

Alles in allem versprechen die kommenden Tage spannend für Ethereum zu werden. Investoren scheinen jedenfalls wieder fest an die Einführung eines Spot-ETFs zu glauben; der Ethereum-Kurs liegt derzeit nämlich mehr als 18 Prozent höher als vor 24 Stunden, bei fast 3.700 Dollar.

Ethereum nieuws

Ethereum-Kurs steigt: Kommt $3.700?
CBEO: Start des Spot-Ethereum-ETFs bestätigt: 23. Juli
Ethereum-ETFs stehen kurz vor dem Start, die Spannung steigt
Mehr News

Meist gelesen

SEC annulliert entscheidendes Ripple-Meeting: Wird es doch keine Einigung geben?
Ist dies der Grund, warum der Ripple (XRP) Kurs enorm steigt?
XRP-Kurs steigt um 40 %, Kryptoanalysten erwarten „historischen Durchbruch“