Ethereum
Ethereum

Ethereum-Kurs bleibt nach Genehmigung der ETFs erschreckend stabil

Gestern Abend kam die erlösende Nachricht: Die ersten amerikanischen Ethereum (ETH) Spot Exchange-Traded Funds (ETFs) wurden genehmigt.

Ethereum macht damit einen großen Schritt nach vorne, da die Altcoin nun als Anlageinstrument sowohl für private als auch institutionelle Anleger wesentlich zugänglicher wird. Trotz der positiven Nachricht reagiert der Ethereum-Kurs jedoch kaum, woran liegt das?

ETH-Kurs im Minus nach ETF-Genehmigung

Gestern Abend gegen 23:00 Uhr genehmigte die amerikanische Securities and Exchange Commission (SEC) alle Ethereum ETF-Anträge. Insgesamt handelt es sich um acht verschiedene Fonds, darunter BlackRock, Fidelity, Grayscale, Bitwise, VanEck, ARK Invest zusammen mit 21Shares, Invesco zusammen mit Galaxy und Franklin Templeton.

Nachdem die Nachricht bekannt wurde, stieg der Ethereum-Kurs um einige Prozent. Kurz bevor die Genehmigungen bekanntgegeben wurden, lag der Kurs bei etwa 3.750 Dollar. Danach machte der Kurs einen bedeutenden Sprung auf etwa 3.900 Dollar, was einem Anstieg von etwa 4% entspricht. Einige Stunden später steht der ETH-Kurs jedoch leicht im Minus.

ETF-Genehmigung war bereits eingepreist

Viele Krypto-Investoren hatten auf einen großen Preisanstieg gehofft. Dies liegt vor allem daran, dass der Kurs am vergangenen Montag um satte 20% explodierte, nachdem die Wahrscheinlichkeit einer Genehmigung stark gestiegen war.

Der große Unterschied ist, dass die Nachricht Anfang der Woche überraschend kam. Fast niemand rechnete damit, dass die Ethereum ETFs diese Woche genehmigt werden würden. Dies führte zu einer erheblichen Stimmungsänderung, die logischerweise einen großen Schub für den zugrunde liegenden Ethereum-Kurs darstellte.

Am Montagabend schätzten Analysten die Wahrscheinlichkeit einer Genehmigung auf 75%. Die meisten in der Krypto-Community erwarteten also, dass gestern gute Nachrichten kommen würden.

Einführung der ETH-Fonds kann noch dauern

Ein weiterer möglicher Grund für die zurückhaltende Kursentwicklung könnte darin liegen, dass die Fonds noch nicht sofort aufgelegt werden dürfen. Dies mag für viele enttäuschend sein.

Gestern wurden nur die 19b-4-Anträge genehmigt. Die Fonds dürfen erst dann an den jeweiligen Börsen notiert werden, wenn auch die dazugehörigen S-1-Anträge grünes Licht erhalten. Dies könnte noch Wochen oder sogar Monate dauern.

Fox Business-Reporterin Eleanor Terret teilte auf der Social-Media-Plattform X mit, dass noch „viel Arbeit“ in Bezug auf die S-1-Formulare zu erledigen sei. Höchstwahrscheinlich muss die Krypto-Community also noch etwas Geduld haben, abhängig davon, wie schnell die SEC in der kommenden Zeit vorgeht.

Die Genehmigung der 19b-4-Anträge ist dennoch eine große Nachricht, da die Vereinigten Staaten sich nun offiziell auf Ethereum Spot ETFs vorbereiten können.

Spot ETFs bieten eine regulierte Möglichkeit, direkt in Ether zu investieren, ohne ihn selbst besitzen zu müssen, und somit ohne die damit verbundenen Sorgen. Dies macht Ethereum für ein breites Publikum, einschließlich institutioneller Anleger, zugänglicher.

Ethereum nieuws

Bloomberg-Analyst: Ethereum-ETFs werden an diesem Tag gestartet
Gary Gensler: Ethereum-ETFs werden voraussichtlich diesen Sommer lanciert
MetaMask führt Staking-Service für Ethereum ein
Mehr News

Meist gelesen

Anwalt: Dies ist der Zeitpunkt, zu dem das Urteil im Ripple-Rechtsstreit erwartet wird
ChatGPT prognostiziert: Dies ist der Moment, in dem der XRP-Kurs 5 $ erreichen kann
Nächsten Mittwoch extrem wichtig für den Bitcoin-Kurs