Coinbase
Exchange, Stablecoin

Coinbase verdoppelt USDC Staking-Rewards auf 4% trotz Problemen mit der SEC

In einem neuen Tweet vom 15. Juni gab Coinbase bekannt, dass die Belohnung für das Staking von USD Coin (USDC) von etwa 2 auf 4 Prozent steigt. Dies ist bemerkenswert, da die Handelsplattform am 9. Juni noch bekannt gab, dass die Belohnung 2 Prozent pro Jahr betragen würde. Könnte dies eine erste Herausforderung an die US-amerikanische Securities and Exchange Commission (SEC) sein?

Probleme mit der SEC

Letzte Woche kam überraschend die Nachricht, dass die SEC eine Klage gegen Coinbase eingeleitet hat. Laut der Finanzaufsichtsbehörde der Vereinigten Staaten hat Coinbase in den vergangenen Jahren verschiedene Gesetze ignoriert, indem sie unregulierte Wertpapiere auf ihrer Plattform angeboten haben.

Zum Beispiel mit dem Staking-Service, mit dem Coinbase-Benutzer die Möglichkeit haben, Rendite auf ihre Krypto zu verdienen. Ein großer Teil dieses Dienstes qualifiziert sich laut SEC als unreguliertes Wertpapier.

Auf der eigenen Website versucht Coinbase, die Belohnung für das Staking von USDC klar von anderen Kryptowährungen abzugrenzen. So nennt die Handelsplattform das Staking von USDC nicht Staking, sondern “Sie können sich für Belohnungen qualifizieren.”

2021 legte die SEC das sogenannte “Lend Program” von Coinbase lahm, mit dem es möglich gewesen wäre, USDC an Coinbase zu verleihen, um eine jährliche Rendite von 4 Prozent zu erzielen. Dieses Geld würde Coinbase dann wieder für höhere Renditen verleihen.

Warum macht Coinbase das?

Coinbase ist Teil des sogenannten CENTRE-Konsortiums, das für USDC verantwortlich ist. Zusammen mit Circle sind sie die größten Parteien hinter dem Stablecoin. In diesem Zusammenhang hat Coinbase ein Interesse daran, dass USDC wächst und Marktanteile gegenüber Tether gewinnt.

Indem sie eine jährliche Rendite von 4 Prozent anbieten, die Coinbase anscheinend aus der eigenen Tasche zahlt, hoffen sie, die Adoption des Stablecoins zu erhöhen.

Jetzt warten wir auf eine Reaktion der SEC, die dazu möglicherweise auch etwas zu sagen haben. Mit all den Angriffen der SEC auf den Sektor treten wir in jedem Fall in eine interessante Phase für die Branche ein.

Exchange News

Gute Nachrichten: SEC genehmigt Spot Ethereum ETFs
Kaleo: Bitcoin-Kurs von 200.000 Dollar in Sicht
Intercontinental Exchange zahlt 10 Millionen Dollar Strafe für das Nichtmelden eines Cyberangriffs
Mehr News

Meist gelesen

Entscheidungstag für Ethereum ETF: Um diese Uhrzeit wird das Urteil erwartet
Die Zukunft von XRP: Kann es Solana, Ethereum und sogar Bitcoin überholen?
Krypto-Analysten prognostizieren: So lange dauert es, um mit einer $1.000-Investition in Cardano Millionär zu werden