Brad garlinghouse ripple
Ripple

CEO von Ripple enthüllt Strategie für die nächsten drei Jahre

In einem Interview mit FOX Business hat Brad Garlinghouse, CEO von Ripple, die ehrgeizigen Pläne des amerikanischen Blockchain-Unternehmens für die nächsten drei Jahre enthüllt. Diese Pläne umfassen unter anderem die Einführung einer eigenen Stablecoin und eine weitere Expansion auf internationalen Märkten.

Wachstum außerhalb der Vereinigten Staaten

Ripple hat große Pläne, um außerhalb der Vereinigten Staaten zu wachsen. Garlinghouse erklärte im Interview, dass das Blockchain-Unternehmen zu einem großen Teil von internationalen Kunden genutzt wird. 95% aller Kunden kommen aus dem Ausland. Diese Entwicklung möchte der CEO von Ripple fortsetzen. Diese Entscheidung kommt nicht überraschend, da das Unternehmen schon lange auf starken Widerstand im US-Markt stößt.

Die Securities and Exchange Commission (SEC) hat seit langem eine Klage gegen Ripple laufen, was den XRP-Preis über Jahre hinweg drückt. Darüber hinaus ist das Land laut Garlinghouse hinsichtlich kryptofreundlicher Regulierung im Rückstand, wie der CEO im Interview bemerkte:

“Wir werden weiter expandieren, auch wenn der US-Markt, wie bereits erwähnt, teilweise aus regulatorischer Sicht nur langsam angenommen wurde, aber der nicht-amerikanische Markt war für uns wirklich sehr stark. Und wir werden die Infrastruktur rund um das Ganze sein. Das ist unser Ziel und wir glauben, dass diese Chance enorm ist. Wir denken, dass dies großartig für Ripple sein wird”, sagte Garlinghouse im FOX Business-Interview.

Neue Ripple-Stablecoin

Die Entwicklung einer eigenen, dollarbasierten Stablecoin bietet viel Potenzial für Ripple, so erwartet der CEO. Die Entscheidung, in diesen Markt einzusteigen, ergibt sich aus dem explosiven Wachstum. Garlinghouse weist darauf hin, dass der aktuelle Wert des Stablecoin-Marktes etwa 150 Milliarden US-Dollar beträgt, aber es wird erwartet, dass dieser auf 2 Billionen US-Dollar anwachsen kann. Dies entspricht einem Wachstum von über 1.200%. Ripple möchte gerne Teil dieses Marktes sein.

Ripple News

Analyst: Jetzt XRP kaufen ist vergleichbar mit frühen Investitionen in Apple, Google und Tesla
Wie der politische Wandel in den USA Ripple im Rechtsstreit gegen die SEC helfen kann
XRP-Kurs fällt: Neuer Rückschlag oder Kaufgelegenheit?
Mehr News

Meist gelesen

Entscheidungstag für Ethereum ETF: Um diese Uhrzeit wird das Urteil erwartet
Positivie Krypto-Nachrichten: Coinbase nimmt XRP-Handel in New York wieder auf
Kaleo: Bitcoin-Kurs von 200.000 Dollar in Sicht