blackrock
Bitcoin

BlackRock könnte die Macht innerhalb von Bitcoin übernehmen

Wenn wir dem Bloomberg-Analysten Jamie Coutts Glauben schenken dürfen, könnte Bitcoin von den großen Namen der traditionellen Finanzindustrie übernommen werden. Um dies zu untermauern, teilt Coutts Daten mit, die zeigen, dass BlackRock seit 2020 indirekte Exposure auf Bitcoin erwarb, indem es in Mining-Unternehmen wie Marathon Digital investierte.

BlackRock und Bitcoin

Könnte es also sein, dass BlackRock heimlich schon seit 2020 vorhatte, einen Spot Bitcoin ETF auf den Markt zu bringen? Wenn wir der Darstellung von Coutts folgen, könnte dies durchaus der Fall sein.

In diesen großen traditionellen Finanzinstitutionen sind sie natürlich auch nicht dumm. Es könnte durchaus sein, dass BlackRock schon damals beschloss, einen Spot Bitcoin ETF einführen zu wollen, und der Erwerb von Bitcoin-Minern der anonymste Weg war, um davon zu profitieren.

„Im Nachhinein ist es überhaupt keine Überraschung, dass BlackRock einen Spot Bitcoin ETF auf den Markt bringen will. Zusammen mit anderen Schwergewichten der traditionellen Finanzindustrie wie Vanguard und Statestreet begannen sie bereits 2020, börsennotierte Miner zu kaufen“, so Coutts.

Große Namen aus der traditionellen Welt kauften gierig Aktien der drei größten börsennotierten Miner, die zusammen wiederum für etwa 8,9 Prozent der gesamten Hashpower im Bitcoin-Netzwerk verantwortlich sind.

Kontrolle über Bitcoin

Könnte es sein, dass BlackRock auf diese Weise Kontrolle über Bitcoin erlangt und die Macht innerhalb des Netzwerks übernimmt? Coutts glaubt, dass die sogenannte „Institutionalisierung“ von Bitcoin einige neue Herausforderungen für das Protokoll mit sich bringen könnte.

Große Einheiten wie BlackRock haben vielleicht nicht die gleichen Ziele für das Netzwerk wie Einzelpersonen. Sicherlich nicht die Einzelpersonen, die vor Jahren erstmals einstiegen.

„Man sollte dies nicht als direkte Bedrohung sehen, denn ein 51%-Angriff scheint unwahrscheinlich; die ökonomischen Anreize sprechen dagegen. Aber es gibt ein Risiko eines wachsenden Einflusses, der mit den ursprünglichen Werten des Netzwerks in Konflikt geraten könnte“, so Coutts.

Blackrock money

Insbesondere Vanguard investierte groß in Bitcoin-Miner, wie Sie in der obigen Abbildung sehen können. Sie besitzen 10,1 Prozent von Marathon Digital, 9,7 Prozent von Riot Platforms und 4,5 Prozent von Cleanspark.

Kostenlose 10 Euro in Krypto

Möchten Sie in die Welt der Kryptowährungen eintauchen und vielleicht Bitcoin oder eine andere Kryptowährung kaufen? Dann haben wir großartige Neuigkeiten für Sie! Dank einer speziellen Vereinbarung zwischen Newsbit und Bitvavo, einer der zugänglichsten und benutzerfreundlichsten Kryptobörsen in Europa, erhalten unsere Leser ein exklusives Angebot.

Wenn Sie sich über den untenstehenden Button bei Bitvavo anmelden, erhalten Sie nicht nur 10 Euro gratis, sondern zahlen auch keine Handelsgebühren für Ihre ersten 10.000 Euro Transaktionsvolumen.

Bitcoin News

Sind Zinssenkungen wirklich bullish für Bitcoin?
Optimismus über Zinssenkungen kehrt zurück, aber der Bitcoin-Kurs fällt weiter
Bitcoiner sind jetzt zum ersten Mal seit eineinhalb Jahren ‘extrem ängstlich’
Mehr News

Meistgelesen

ChatGPT prognostiziert: So hoch kann der XRP-Kurs steigen, wenn Ripple den Rechtsstreit gewinnt
Krypto-Analyst prognostiziert: XRP-Kurs kann auf $17 steigen
Krypto-Analyst prognostiziert gigantischen Kursrückgang von 80% für XRP