Bitcoin up, BTC green
Bitcoin

Bitcoin-Kurs auf 100.000 Dollar in 2024 Dank DIESER Entwicklung?

Der Bitcoin-Kurs ist bereits 2023 um 160 Prozent gestiegen, aber das eigentliche Fest scheint 2024 zu beginnen. Kann Bitcoin im Jahr 2024 endlich den bereits 2021 erwarteten Kurs von 100.000 Dollar erreichen? Im Vorfeld des Spot Bitcoin ETFs befinden sich bereits über 70% aller Bitcoin seit mehr als einem Jahr an der gleichen Adresse.

Aber warum ist das eine bullishe Entwicklung für Bitcoin?

Bitcoin-Kurs von 100.000 Dollar in Sicht?

Die Einführung der Spot Bitcoin ETFs in den Vereinigten Staaten, die für den endgültigen Durchbruch der digitalen Währung auf der weltweiten Finanzbühne sorgen, wird höchstwahrscheinlich zu einem massiven Kapitalzufluss führen.

Ein Kapitalzufluss von Anlegern, die Bitcoin vor der Einführung der ETFs noch als zu riskant ansahen.

Mit der Genehmigung von Spot Bitcoin ETFs ist die Wahrscheinlichkeit SEHR GERING, dass die Vereinigten Staaten jemals ein generelles Verbot wählen werden. Kombiniert man diese Entwicklung mit der Tatsache, dass nur NOCH SEHR WENIGE Bitcoin zum Kauf übrig sind (70% stehen seit 365 Tagen oder länger an derselben Adresse), ergibt sich ein extrem bullishes Szenario.

Wo wir nächstes Jahr genau landen werden (und ob wir überhaupt einen Bullenmarkt bekommen), lässt sich natürlich nicht vorhersagen. Sicherheit gibt es nicht, wenn es um Bitcoin und die Finanzmärkte geht, aber ein Bitcoin-Kurs von 100.000 Dollar in 2024 scheint zumindest eine ernsthafte Möglichkeit zu sein.

6 Zinssenkungen in 2024!?

Die untenstehende Grafik ist vielleicht die wichtigste im Moment für den Bitcoin-Kurs.

Was wir hier sehen, sind die Markterwartungen über die Zinspolitik der US-amerikanischen Zentralbank in 2024. Derzeit erwartet der Markt SECHS Zinssenkungen der Federal Reserve im kommenden Jahr.

Das ist ein Teil der Erklärung, warum der Markt derzeit so bullisch auf Bitcoin und andere Risiko-Assets ist. Die einzige Frage, die wir uns stellen müssen, ist WARUM der Markt diese aggressiven Zinssenkungen für das kommende Jahr erwartet.

Die Antwort auf diese Frage ist noch nicht ganz klar. Es ist zum Beispiel immer noch gut möglich, dass wir DOCH eine Rezession in den Vereinigten Staaten bekommen.

Die obige Grafik zeigt, warum wir das noch nicht ausschließen können. Das Wachstum der Wirtschaft ist meist am stärksten um die letzte Zinserhöhung der Zentralbank herum. Während der Zinssenkungen beginnt meist die Rezession.

Warum?

Weil Zentralbanken nicht ohne Grund die Zinsen senken, sie tun dies, um eine schwächelnde Wirtschaft zu stimulieren. Daher könnten diese aggressiven Zinssenkungen, die der Markt derzeit erwartet, ein Rezessionssignal sein und das ist NICHT bullisch für den Bitcoin-Kurs.

Dezemberangebot: Sichern Sie sich jetzt Ihren 20-Euro-Bonus bei Bitvavo

Möchten Sie in die Welt der Kryptowährungen einsteigen und vielleicht Bitcoin oder eine andere Kryptowährung kaufen? Dann nutzen Sie jetzt Ihre Chance mit diesem exklusiven Dezember-Angebot! Dank einer speziellen Vereinbarung zwischen Newsbit und Bitvavo, einer der zugänglichsten und benutzerfreundlichsten Kryptobörsen in Europa, erhalten unsere Leser ein exklusives Angebot.

Nur im Dezember: Registrieren Sie sich bei Bitvavo über den untenstehenden Button und erhalten Sie ein Willkommensgeschenk von 20 Euro völlig kostenlos. Und das ist noch nicht alles – Sie zahlen auch keine Handelsgebühren für Ihre ersten 10.000 Euro an Transaktionen. Melden Sie sich jetzt an!

Bitcoin News

Warum steigt der Bitcoin-Kurs über $53.000?
Krypto-Analyst: Dies ist die letzte Chance, Bitcoin und Ethereum zu kaufen, bevor der große Anstieg beginnt
Bitcoin wackelt: Krypto-Analysten warnen vor einer heftigen Korrektur
Mehr News

Meistgelesen

Weshalb wir bald mit einem starken Bitcoin-Kurssturz rechnen können
Wie viel VeChain musst du kaufen, um Millionär zu werden?
Warum steigt der Bitcoin-Kurs über $53.000?