BTC stijgt
Bitcoin

Bitcoin durchbricht 28.000 Dollar nach Vereinbarung über die US-Schuldenobergrenze

Bitcoin hat es endlich wieder geschafft, einige grüne Zahlen auf die Tafel zu bringen. Zum Zeitpunkt des Schreibens steht ein Plus von 5 Prozent in den Büchern und der Kurs liegt bei 28.300 Dollar. Darüber hinaus scheint es, dass Wale mit mehr als 10.000 Bitcoin eine aggressive Akkumulationsphase begonnen haben.

Wale akkumulieren

Glassnode verfolgt kontinuierlich alle möglichen Aspekte der Bitcoin-Blockchain und diesmal geht es um das Kaufverhalten der Wale. Während die meisten Kohorten im Moment nicht akkumulieren, kaufen die Wale gerade. Dies geht zumindest aus den Daten von Glassnode hervor.

Blau bedeutet, dass es sich um Akkumulation handelt und wie Sie sehen können, zeigen nur Wale mit mehr als 10.000 Bitcoin die Farbe Blau. Der Rest ist hauptsächlich rot und scheint eine Pause einzulegen.

Möglicherweise aufgrund der derzeitigen Unsicherheit auf dem Markt. In den Vereinigten Staaten wurde jedoch endlich eine Einigung über die Schuldenobergrenze erzielt, was dem Kurs einen kleinen Schub zu geben scheint. Zum ersten Mal seit relativ langer Zeit ist Bitcoin wieder über die 28.000 Dollar Marke geklettert.

Außergewöhnliche Erhöhung

In Bezug auf die Schuldenobergrenze scheint es sich um eine außergewöhnliche Erhöhung zu handeln. Laut The Kobeissi Letter handelt es sich um eine unbegrenzte Schuldenobergrenze bis zum 1. Januar 2025. In dieser Hinsicht darf die US-Regierung also bis zu diesem Datum erheblich zusätzliche Schulden aufnehmen, was möglicherweise für den positiven Effekt auf den Bitcoin-Kurs verantwortlich ist.

Wenn die Vereinigten Staaten unbegrenzt zusätzliche Schulden aufnehmen dürfen, besteht die Chance, dass sie vollständig ausschweifen und viele neue US-Dollar auf den Markt bringen. Dies wäre theoretisch eine gute Sache für Bitcoin, denn mehr Dollar bedeutet, dass die relative Knappheit des Dollars weiter abnimmt.

Laut The Kobeissi Letter war ursprünglich erwartet worden, dass die US-Schulden im Jahr 2033 auf 50 Billionen Dollar steigen würden. “Jetzt könnte das sehr viel früher als 2033 geschehen, insbesondere wenn die Wirtschaft in diesem Jahr stark einbricht”, so The Kobeissi Letter.

Der gigantische Schuldenberg wächst weiter und die gesamte Krise um die Schuldenobergrenze scheint daher vor allem eine Ablenkung vom eigentlichen Problem zu sein.

Bitcoin News

Bitcoin und Ethereum debütieren an der Londoner Börse
Bitcoin-Kurs fällt, während Mt. Gox-Wallets mehr als 7 Milliarden Dollar in unbekannte Wallet verschieben
Bitcoin-Kurs fällt um über 4% – was ist los?
Mehr News

Meistgelesen

Entscheidungstag für Ethereum ETF: Um diese Uhrzeit wird das Urteil erwartet
Positivie Krypto-Nachrichten: Coinbase nimmt XRP-Handel in New York wieder auf
Kaleo: Bitcoin-Kurs von 200.000 Dollar in Sicht