Bitcoin crash
Bitcoin

Analyst prognostiziert 80-prozentige Korrektur für Bitcoin

Der populäre pseudonyme Analyst Bluntz warnt vor massiven neuen Kurseinbrüchen für Bitcoin, da wir weiterhin unter einem wichtigen Widerstandsniveau verharren. Laut Bluntz könnte der Bitcoin-Kurs vor steilen Korrekturen stehen, ähnlich wie vor vier Jahren.

Damals verloren wir etwa 80 Prozent vom Höhepunkt 2017.

Hat Bluntz recht?

In Bluntz’ oben genanntem Beitrag auf X können Sie sehen, dass er seine Vorhersage bereits am 16. August getroffen hat. Mittlerweile sind fast zwei Tage vergangen und Bitcoin hat tatsächlich einen massiven Einbruch erlebt. Die Bullen konnten das Momentum nicht zurückgewinnen und schafften es nicht, einen Aufwärtstrend für Bitcoin zu erzeugen.

Sie konnten den Kurs lange Zeit nicht mehr über 30.000 Dollar halten, und nun scheinen wir dafür bezahlen zu müssen. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag fiel Bitcoin um einige Prozent und steht zum Zeitpunkt der Verfassung bei 26.500 Dollar.

Damit ist dies noch nicht die Korrektur, die wir im Zeitraum von 2019 bis 2020 (COVID-19-Pandemie) sahen, wie Bluntz sie voraussagt. Es bleibt abzuwarten, ob es zu einer Wiederholung kommt. Allerdings sind die makroökonomischen Bedingungen dafür leider optimal.

Probleme für Bitcoin

Für Bitcoin scheint es nun wirklich eine Frage des Überlebens bis zur Halbierung zu sein. Wenn es so weitergeht, wird von der Theorie, dass wir möglicherweise schon vor der Halbierung ein neues Allzeithoch erreichen könnten, wenig übrig bleiben. Einige Analysten hatten diese Erwartung geäußert.

Diese Analyse klingt logisch: Die Leute wissen mittlerweile, dass die Halbierung bullish für Bitcoin ist, und versuchen daher, vor diesem Zeitpunkt einzusteigen. Das könnte immer noch passieren, aber bisher hat der Bitcoin-Kurs Schwierigkeiten.

Dies scheint alles mit den Zinserhöhungen der US-amerikanischen Zentralbank, der Federal Reserve, zu tun zu haben. Stehen wir jetzt vor der Rezession, die vor ein paar Monaten fast jeder Analyst vorhergesagt hat?

Kostenlose 10 Euro in Krypto

Interessieren Sie sich für eine Investition in Bitcoin oder eine andere Kryptowährung? Newsbit hat ein spezielles Angebot mit Bitvavo. Melden Sie sich über den untenstehenden Button an und erhalten Sie 10 Euro gratis und zahlen Sie für die ersten 10.000 Euro keine Handelsgebühren.

Bitcoin News

Bitcoin und Ethereum debütieren an der Londoner Börse
Bitcoin-Kurs fällt, während Mt. Gox-Wallets mehr als 7 Milliarden Dollar in unbekannte Wallet verschieben
Bitcoin-Kurs fällt um über 4% – was ist los?
Mehr News

Meistgelesen

Entscheidungstag für Ethereum ETF: Um diese Uhrzeit wird das Urteil erwartet
Positivie Krypto-Nachrichten: Coinbase nimmt XRP-Handel in New York wieder auf
Kaleo: Bitcoin-Kurs von 200.000 Dollar in Sicht