worldcoin
Altcoin

Worldcoin stellt das Scannen von Iris in Brasilien, Frankreich und Indien ein

Laut einem kürzlich veröffentlichten Bericht von Moneycontrol vom 21. Dezember hat Worldcoin seine Offline-Orb-Verifizierungsfunktion in drei wichtigen Märkten eingestellt: Indien, Brasilien und Frankreich. Der Orb, ein fünf Pfund schwerer chromatischer Helm, wurde verwendet, um die Augäpfel von Individuen zu scannen, um ihre Identität zu verifizieren.

Dieses innovative Gerät war speziell für Gebiete gedacht, in denen traditionelle Identitätsnachweise nicht immer verfügbar sind.

Belohnungen in USDC

Worldcoin förderte die Nutzung dieser Technologie, indem es Belohnungen in USDC an lokale Orb-Betreiber anbot. Ab November änderte das Unternehmen die Belohnungsstruktur, indem es auf Auszahlungen in seinem eigenen Token, WLD, umstellte.

Dennoch hat Worldcoin, laut Moneycontrol, die Orb-Verifizierung in Indien vor etwa 3 bis 4 Monaten stillschweigend eingestellt. Dies geschah trotz des großen Interesses, bei dem sich in einigen Teilen des Landes Menschenmassen bei Orb-Betreibern versammelten. Tools for Humanity, die Stiftung, die die Aufsicht über Worldcoin führt, erklärte, dass der Orb in Indien, Frankreich und Brasilien von Anfang an als eine Initiative mit „begrenztem Zugang“ gedacht war.

Viele Kontroversen um Worldcoin

Die Sammlung privater Daten, wie Iris-Scans, hat Worldcoin jedoch in zahlreiche öffentliche Kontroversen verwickelt. Kritiker, einschließlich solcher, die ethische Bedenken bezüglich des Projekts des OpenAI-Gründers Sam Altman äußern, beschreiben es als einen „dystopischen Albtraum“.

Auch Regulierungsbehörden weltweit haben ihre Bedenken geäußert. Die deutschen Finanzbehörden starteten 2022 eine Untersuchung von Worldcoin, und in Großbritannien drohte die Datenschutzbehörde kurz nach dem Start des Projekts mit Untersuchungen. In Kenia wurde die Aktivität von Worldcoin sogar vollständig verboten.

Ein zusätzliches Problem entstand im August, als die Sicherheitsplattform CertiK eine Schwachstelle in den Kontrollprozessen für Orb-Betreiber aufdeckte. Diese Schwachstelle ermöglichte es Angreifern, den Verifizierungsprozess zu umgehen und einen Orb zu betreiben, ohne die erforderlichen Interviews oder eine korrekte Identifikation zu haben.

Altcoin News

Tether bringt Dollar- und Goldmünzen zu Telegram
Krypto-Analyst warnt vor großem Crash von Altcoins wie Chainlink
Ore-Erfinder schlägt Belohnungen vor, um die Überlastung im Solana-Netzwerk zu bekämpfen
Mehr News

Meist gelesen

Krypto-Analyst: VeChain-Kurs wird um 1400 Prozent steigen
Das ist der Grund, warum der Bitcoin-Kurs fällt
Krypto-Analyst prognostiziert: Ripple (XRP) könnte auf 5,85 $ steigen