Bitcoin stijgt
Bitcoin

Wird der Bitcoin-Kurs wieder steigen? Experten kommen zu Wort

Der Bitcoin-Kurs war in den letzten Wochen sehr volatil. Anfang dieser Woche fiel der Kurs unter 60.000 $, scheint sich aber nun knapp über diesem Niveau zu stabilisieren. Dies hat die Diskussion darüber angefacht, ob wir derzeit den Tiefpunkt erreicht haben und ob Bitcoin wieder steigen kann. In diesem Artikel besprechen wir die Einblicke von Experten zu diesem Thema.

Juni ist schnell zu vergessen

Der Juni war absolut kein guter Monat für Bitcoin. Der Kurs fiel von 71.000 $ auf das derzeitige Niveau von etwa 61.000 $. Dieser starke Rückgang wurde durch Aktionen der US-Notenbank und den Verkauf von Bitcoin durch Miner beeinflusst.

Darüber hinaus hat der Verkauf von beschlagnahmtem Bitcoin durch die deutsche Regierung und die erwarteten Verkäufe durch Gläubiger von Mt. Gox diese Woche den Kurs weiter unter Druck gesetzt.

Laut Zach Pandl, Chefanalyst bei Grayscale, gibt es jedoch Hoffnung am Ende des Tunnels. Er betont, dass die Fundamentaldaten von Bitcoin unverändert sind und erwartet eine Erholung, sobald dieser Druck nachlässt:

„Wir wissen nicht genau, wie lange das dauern wird und wie viel Verkauf es von Mt. Gox-bezogenen Vermögenswerten geben wird. Aber da sich die Fundamentaldaten nicht wirklich verändert haben, denke ich, dass wir eine Erholung der Bewertungen erwarten können, sobald dies vorbei ist.“

Anfang dieser Woche teilte auch Alex Thorn von Galaxy Digital seine Sichtweise zur Mt. Gox-Situation mit. Ab Juli wird die Börse, die 2014 Insolvenz anmeldete, damit beginnen, Bitcoin an die Kunden zurückzuzahlen. Investoren befürchten, dass dies zu zusätzlichem Verkaufsdruck führen wird.

BTC-Kurs bereit für einen starken Anstieg?

Alex Thorn macht sich weniger Sorgen um die Mt. Gox-Situation. Seiner Meinung nach wird weniger Bitcoin verkauft werden als erwartet. Ein Grund dafür ist, dass die Gläubiger im Allgemeinen ihre Bitcoin behalten wollen, anstatt zu verkaufen.

Kaiko-Analystin Dessislava Aubert merkt an, dass der Verkaufsdruck von großen Bitcoin-Haltern wie Minern und historisch niedrige Volumen die Volatilität in diesem Sommer erhöhen könnten. Es gibt jedoch einen Faktor, der dem Kryptomarkt helfen könnte: die bevorstehenden Ethereum-ETFs. Pandl sagt dazu:

„Die mögliche Genehmigung von Ethereum-ETFs ist ein großer positiver Katalysator, der möglicherweise in den kommenden Wochen kommt. Daher bleiben meine Aussichten für die Krypto-Asset-Klasse konstruktiv, und ich denke, dass dies relativ attraktive Einstiegspunkte für Investoren mit einem längeren Zeithorizont sind.“

Bitcoin News

Milliardär Mark Cuban: „Bitcoin wird die Weltwährung der Zukunft“
ARK Invest: Mehrere Indikatoren deuten auf positive Signale für den Bitcoin-Kurs hin
Erschöpfung bei großen Bitcoin-Verkäufern, Analysten bleiben optimistisch
Mehr News

Meistgelesen

SEC annulliert entscheidendes Ripple-Meeting: Wird es doch keine Einigung geben?
Ist dies der Grund, warum der Ripple (XRP) Kurs enorm steigt?
XRP-Kurs steigt um 40 %, Kryptoanalysten erwarten „historischen Durchbruch“