Bitcoin prijs stijgt
Bitcoin

Wird Bitcoin steigen? GBTC-Abfluss verlangsamt sich seit 2 Tagen

Der Abfluss aus dem Grayscale Bitcoin Trust (GBTC), dem Spot Bitcoin ETF des Unternehmens, hat sich zum zweiten Tag in Folge verlangsamt. Viele Analysten sahen GBTC als Grund für den Preisverfall von Bitcoin nach der Einführung der Spot Bitcoin ETFs. Jetzt scheinen diese Abflüsse (Verkäufe) langsam abzunehmen, was etwas bullisches Momentum für Bitcoin bringen könnte.

Erneut ein Tag mit Abflüssen?

Bisher scheint der neunte Handelstag doch auf einen Abfluss hinauszulaufen.

Grayscale verzeichnete einen Abfluss von 429,3 Millionen Dollar, während jetzt nur noch Zuflüsse von 24,9 Millionen Dollar (ARK Invest), 20 Millionen Dollar (Bitwise) und 1,2 Millionen Dollar (Franklin) zu verzeichnen sind.

So wartet man noch auf die Kanonen von BlackRock und Fidelity, aber laut BitMEX scheint es wieder ein Tag mit Nettoabflüssen für Bitcoin zu werden.

Interessant ist, dass Bitwise der erste ETF wurde, der seine Bitcoin-Bestände öffentlich machte, indem er seine Wallets teilte.

Bitwise selbst reagiert auch auf die Entwicklungen, indem es sagt, dass die Veröffentlichung von On-Chain-Adressen ein erster Schritt zur öffentlichen Transparenz darstellt. „Wenn sich die Infrastruktur weiterentwickelt, hoffen wir mehr zu tun, wie zum Beispiel mit Parteien wie @hosekiapp zusammenzuarbeiten, um Echtzeit-kryptografische Attestationen durchzuführen“, so Bitwise.

Grayscale-Abflüsse nehmen ab

Das Interessanteste der letzten Tage ist, dass es scheint, als würden die Abflüsse von Grayscale langsam nachlassen.

„GBTC-Abflüsse heute nur 425 Millionen Dollar, das niedrigste Niveau seit dem ersten Tag und damit scheint das Fonds in einem absteigenden Trend für diese Statistik zu sein.

Das gesagt, bleibt es eine große Zahl“, so Eric Balchunas auf Twitter.

Insgesamt verlor Grayscale bereits 106.092 Bitcoin im Wert von etwa 4,4 Milliarden Dollar über die ersten neun Handelstage. Das sind Beträge, die niemand bei der Einführung erhofft oder erwartet hatte.

Eine Verlangsamung der Abflüsse bedeutet leider noch nicht, dass diese auch tatsächlich vorbei sind. Laut Eric Balchunas könnte GBTC insgesamt 25 Prozent seiner Anteile verlieren, bevor „das Bluten“ vorbei ist.

Handeln Sie für 10.000 Euro kostenlos und erhalten Sie 10 Euro Bonus

Möchten Sie in die Welt der Kryptowährungen einsteigen und vielleicht Bitcoin oder eine andere Krypto kaufen? Dann nutzen Sie jetzt diese exklusive Gelegenheit! Dank einer speziellen Vereinbarung zwischen Newsbit und Bitvavo, einer der zugänglichsten und benutzerfreundlichsten Kryptobörsen in Europa, bieten wir unseren Lesern ein exklusives Angebot.

Registrieren Sie sich bei Bitvavo über den untenstehenden Button und erhalten Sie ein Willkommensgeschenk von 10 Euro völlig kostenlos. Und das ist noch nicht alles – Sie zahlen auch keine Handelsgebühren für Ihre ersten 10.000 Euro an Transaktionen. Melden Sie sich jetzt an!

Bitcoin News

Bitcoin-Stimmung sinkt auf den niedrigsten Stand seit eineinhalb Jahren
Goldkurs deutet auf bevorstehende Bitcoin-Korrektur hin
Bitcoin befindet sich nicht mehr in einem parabolischen Anstieg
Mehr News

Meistgelesen

XRP-Kurs bereit für einen großen Anstieg
Bekommt Ripple eine Strafe von 100 Millionen Dollar? Anwalt gibt Klarheit
Crypto-Markt färbt sich tiefrot – Was ist los?

Crypto-Markt färbt sich tiefrot – Was ist los?

Der Kryptomarkt färbt sich tiefrot aufgrund makroökonomischer Spannungen und strategischer Investitionen. Entdecken Sie die Faktoren hinter der aktuellen Korrektur und den Kursschwankungen von Bitcoin.