Krypto
Bitcoin

Wert von Krypto-Projekten in der Schweiz und Liechtenstein steigt um 107%

In der Schweiz und in Liechtenstein hat der Wert von Kryptoprojekten einen beeindruckenden Anstieg verzeichnet. Laut einem kürzlich veröffentlichten Bericht des Schweizer Risikokapitalunternehmens Crypto Valley (CV VC) vom 16. Januar ist der Wert im Jahresvergleich um beachtliche 107% auf insgesamt 382,93 Milliarden Dollar gestiegen.

Ethereum derzeit am höchsten bewertet

Der Bericht hebt hervor, dass Ethereum, unter dem Dach der Ethereum Foundation, das am höchsten bewertete Projekt in diesen beiden Ländern ist, mit einer Marktkapitalisierung von 273 Milliarden Dollar. Dicht gefolgt von Solana mit einer Bewertung von 43,3 Milliarden Dollar und Cardano mit 20,8 Milliarden Dollar. Dieser signifikante Anstieg des Wertes wird hauptsächlich dem positiven Schwung in der allgemeinen Erholung des Kryptomarktes zugeschrieben.

Trotzdem hinkt die globale Web3-Risikokapitalbranche hinter dem Markt für Token hinterher. Aus der Studie von CV VC geht hervor, dass es im Jahr 2023 mit 1.031 Deals, die 9,8 Milliarden Dollar einbrachten, einen Rückgang von 55% und 69% im Vergleich zu 2022 gab. In der Schweiz und in Liechtenstein konnten Krypto-Unternehmen im Jahr 2023 283,5 Millionen Dollar durch 49 Deals aufbringen, ein erheblicher Rückgang im Vergleich zu den 964,3 Millionen Dollar, die durch 93 Deals im Jahr 2022 generiert wurden.

Etwa 5% des Risikokapitals stammen aus der Schweiz und Liechtenstein

Die Schweiz und Liechtenstein sind nun für etwa 5% aller Risikokapitalfinanzierungen über Web3 verantwortlich. Zudem sind in diesen beiden Ländern 1.290 Web3-Unternehmen ansässig oder haben ihren Hauptsitz, darunter namhafte Unternehmen wie Cosmos, Internet Computer, Near, Polkadot und Solana.

Mathias Ruch, CEO von CV VC, betont die Bedeutung dieser Entwicklung: „Jede der 1.290 Einheiten spiegelt das innovative Erbe der Schweiz wider, das sowohl lokale als auch globale Wirtschaften stärkt. Dieser Bericht handelt nicht nur von den Bullen und Bären des Marktes, sondern vor allem von den Erbauern, die zuverlässige Systeme liefern und eine bessere Art und Weise für die Welt bieten, zu kommunizieren und Transaktionen durchzuführen.“

Die Rolle der Schweiz und der angrenzenden Länder in der Annahme der Blockchain-Technologie bleibt bedeutend. Kürzlich, am 8. Dezember 2023, kündigte die BBVA Schweiz, die Schweizer Niederlassung einer der größten spanischen Banken, an, dass sie die Harmonize-Plattform von Metaco, im Besitz von Ripple, für ihre Krypto-Verwahrungsaktivitäten bei institutionellen Anlegern nutzen wird. Am gleichen Tag gab die Schweizer Stadt Lugano bekannt, dass sie Bitcoin und Tether für die Zahlung von Gemeindesteuern akzeptieren wird.

Bitcoin News

Bitcoin-ETFs vervollständigen eine katastrophale Woche mit erheblichen Abflüssen
Kryptoanalyst sagt Bitcoin-Kurs von $803.034 voraus
Zinspolitik der Federal Reserve erhöht Druck auf Bitcoin-Kurs
Mehr News

Meistgelesen

Anwalt: Dies ist der Zeitpunkt, zu dem das Urteil im Ripple-Rechtsstreit erwartet wird
ChatGPT prognostiziert: Dies ist der Moment, in dem der XRP-Kurs 5 $ erreichen kann
Nächsten Mittwoch extrem wichtig für den Bitcoin-Kurs