Bitcoin whales
Bitcoin

Wale kaufen riesige Mengen Bitcoin nach Kursrückgang auf entscheidende 67.000 Dollar

Letzten Dienstag stürzte der Bitcoin (BTC) Kurs zum ersten Mal seit zwei Wochen auf sein entscheidendes Unterstützungsniveau von 67.000 Dollar ab. Die Angst breitete sich auf dem Kryptomarkt aus, aber die großen Investoren sahen diesen Rückgang vor allem als eine große Kaufgelegenheit.

Bitcoin-Wale haben am Dienstag einen riesigen Schlag gemacht und Bitcoins im Wert von über 1 Milliarde Dollar gekauft, ein neuer Höchststand seit Februar.

Bitcoin-Wale profitieren von Crash

Daten des Blockchain-Analyseunternehmens CryptoQuant zeigen, dass Bitcoin-Wale, also Entitäten mit mindestens 1.000 Bitcoins, am Dienstag, den 11. Juni, gemeinsam nicht weniger als 1,38 Milliarden Dollar in Bitcoin investiert haben. Damit wurden insgesamt 20.600 Bitcoins gekauft.

Dies steht in starkem Kontrast zu dem, was die großen Investoren normalerweise täglich akkumulieren. In letzter Zeit liegt der Zufluss in der Regel zwischen 1.300 und 2.200 Bitcoins pro Tag, mit gelegentlichen seltenen Spitzen von 10.000 oder mehr Bitcoins. Die Kaufwelle vom vergangenen Dienstag war der größte Zufluss seit dem 28. Februar, als der Bitcoin-Kurs auf dem Weg zu seinem Allzeithoch war.

Wie gesagt, erlitt der Bitcoin-Kurs am vergangenen Dienstag schwere Einbrüche. Alles begann in der Nacht von Montag auf Dienstag, als der Kurs unter sein Unterstützungsniveau von etwa 69.000 Dollar fiel. Am Nachmittag sank der Kurs sogar unter das wesentliche Preisniveau von 67.000 Dollar, aber am Abend wurde dieses Niveau wieder zurückerobert.

Dass die Bitcoin-Wale in großer Zahl eifrig ihren BTC-Stapel erweitern, zeigt das Vertrauen, das sie trotz des Kursrückgangs in die nahe Zukunft haben. Sie lassen sich von der blutigen Preisaktion nicht abschrecken und glauben weiterhin an das Kommen eines florierenden Bullenmarktes.

BTC-Reserven auf Börsen sinken

Das On-Chain-Analyseunternehmen Santiment ließ heute ebenfalls auf der Social-Media-Plattform X wissen, dass das BTC-Angebot auf Krypto-Börsen auf das niedrigste Niveau seit Dezember 2021 gesunken ist, was den Beginn des hartnäckigen Bärenmarktes markierte.

Weltweit halten Börsen insgesamt etwa 942.000 Bitcoins, so Santiment.

Ein Rückgang der Bitcoin-Reserven ist in der Regel bullisch, da er darauf hindeutet, dass Investoren ihre Münzen in eigene Verwahrung nehmen. Dies deutet darauf hin, dass sie nicht vorhaben, ihre Bestände kurzfristig auf den Markt zu werfen, sondern vielmehr langfristig halten wollen.

Bitcoin News

Sind Zinssenkungen wirklich bullish für Bitcoin?
Optimismus über Zinssenkungen kehrt zurück, aber der Bitcoin-Kurs fällt weiter
Bitcoiner sind jetzt zum ersten Mal seit eineinhalb Jahren ‘extrem ängstlich’
Mehr News

Meistgelesen

ChatGPT prognostiziert: So hoch kann der XRP-Kurs steigen, wenn Ripple den Rechtsstreit gewinnt
Krypto-Analyst prognostiziert: XRP-Kurs kann auf $17 steigen
Krypto-Analyst prognostiziert gigantischen Kursrückgang von 80% für XRP