Amerika, vlag
Bitcoin

US-Zentralbank treibt Bitcoin-Kurs um 8% nach oben

Wir haben bereits im Vorfeld geschrieben, dass der Mittwoch ein entscheidender Tag für den Bitcoin-Kurs werden würde, und das hat sich tatsächlich bewahrheitet. Die US-Zentralbank kam gestern zu einer neuen Zinsentscheidung zusammen. Die Entscheidung selbst war nicht bahnbrechend, da der Zinssatz unverändert blieb.

Besonders wichtig für Bitcoin war die Pressekonferenz von Vorsitzendem Jerome Powell, die auf die Zinsentscheidung folgte.

Die Pressekonferenz von Powell

Der Bitcoin-Kurs schoss in die Höhe, nachdem Powell ein „dovish“ (taubenhaftes) Signal aussandte, nachdem die US-Zentralbank bekannt gab, dass sie im Jahr 2024 dennoch drei Zinssenkungen durchzuführen plant.

Trotz der Tatsache, dass die Inflation sowohl im Januar als auch im Februar deutlich höher ausfiel als erwartet. Deshalb hatten der Markt sehr negative Erwartungen an die Standpunkte der US-Zentralbank, aber diese erwiesen sich als weit weniger schlimm.

Aus diesem Grund schoss der Bitcoin-Kurs in die Höhe und es scheint, dass die Grundlage für die Fortsetzung des Bullenmarktes vorhanden ist. Natürlich spielen auch andere Faktoren eine Rolle, aber dies ist eine wichtige Unterstützung.

Das sahen wir sofort am Bitcoin-Kurs, der nach den Aussagen von Jerome Powell wie ein Torpedo nach oben schoss.

‘Gute Fortschritte im Bereich Inflation’

Die Inflation stieg in den letzten zwei Monaten stärker an als erwartet, aber das war für Powell kein Grund, sofort besorgt zu sein. „Wir machen gute Fortschritte bei der Senkung der Inflation“, sagte Powell.

„Die US-Zentralbank erwartet eine etwas höhere Inflation, aber nicht ausreichend, um die Lockerung der Geldpolitik zu gefährden“, so Fejau, ein Analyst von Reflexivity Research.

Fejau ist so optimistisch in Bezug auf die makroökonomischen Aussichten, dass er seine Mitteilung mit der folgenden Aussage abschließt: „Mein Gott, wir werden so viel mehr steigen hahahaha.“

Das letzte müssen wir natürlich noch sehen, denn Fejau ist auch nur ein pseudonymer Analyst. Niemand besitzt die absolute Wahrheit, aber es lässt sich nicht leugnen, dass die Zinssitzung von gestern auf den ersten Blick positiv für Bitcoin ist.

Bitcoin News

JPMorgan-CEO: „Bitcoin ist ein Schneeballsystem“
Krypto-Wale kaufen Bitcoin im Wert von 1,23 Milliarden Dollar während einer Kurskorrektur
Steht die US-Notenbank vor einem gigantischen Crash für Bitcoin und Aktien?
Mehr News

Meistgelesen

Krypto-Analyst: VeChain-Kurs wird um 1400 Prozent steigen
Das ist der Grund, warum der Bitcoin-Kurs fällt
Krypto-Analyst prognostiziert: Ripple (XRP) könnte auf 5,85 $ steigen