Amerika, vlag
Bitcoin

US-Regierung überweist 2 Milliarden Dollar in Bitcoin an Coinbase; der Kurs bleibt stabil

Gestern Abend zeigten On-Chain-Daten, dass die US-Regierung eine gigantische Menge an Bitcoin (BTC) an Coinbase gesendet hat. Insgesamt handelt es sich um mehr als 30.000 BTC im Wert von ungefähr 2 Milliarden Dollar. Obwohl die Transaktion anfangs Angst vor einem großangelegten Verkauf auslöste, scheint der Bitcoin-Kurs derzeit wieder etwas anzusteigen.

Die Silk Road Bitcoins

Der Bitcoin-Bestand der US-Regierung stammt von der berühmten Beschlagnahmung der Silk Road im Jahr 2022. Damals beschlagnahmte die US-Regierung 50.000 BTC von der Dark-Web-Plattform. Im März 2023 verkaufte die Regierung bereits etwa 10.000 BTC.

Nachdem die Nachricht über die Transaktion bekannt wurde, fiel der Bitcoin-Kurs unter 65.000 Dollar. Verständlicherweise wurde das Schlimmste befürchtet: ein Großverkauf. Aber ein weiterer Kursrückgang blieb aus, und mittlerweile ist der BTC-Kurs auf dem Weg nach oben. Zum Zeitpunkt der Verfassung dieses Textes liegt der Kurs bei über 66.500 Dollar.

Weitere Bitcoin-Korrektur bleibt vorerst aus

Auf X wird die Aktion der US-Regierung stark heruntergespielt. So sagt jemand, die Aktion sei „genial“. Mit dem Erlös aus dem BTC-Verkauf könnte die US-Regierung zwei Drittel der täglichen Zinsen auf die Staatsschuld abbezahlen. Damit wird natürlich auf die gigantische Staatsschuld der US-Regierung angespielt.

Auch der niederländische Analyst Michael van de Poppe macht sich keine Sorgen. Laut ihm führt dies zu mehr verfügbaren BTC auf dem Markt. Einen Tag zuvor äußerte sich van de Poppe noch zur aktuellen Bitcoin-Korrektur.

„Korrekturen sind normal. Sie passieren. Sie passieren unter allen Marktbedingungen, unabhängig von jeglichen Nachrichten. In diesem Fall ist eine Korrektur ein Zeichen eines gesunden und organischen Marktzyklus. Dips sind zum Kaufen in diesem Markt.“

Eine tiefere Korrektur auf Niveaus unter 60.000 Dollar bleibt also vorerst aus. Sollte der aktuelle ‚Bounce‘ sich fortsetzen, sieht es gut aus für die kommenden Wochen. Derzeit scheint der Bitcoin-Kurs einen ‚Retest‘ des ehemaligen historischen Höchststands von 2021 zu vollziehen. Damals schloss der wöchentliche Kerzenhalter bei etwa 65.600 Dollar. Solange der Kurs über diesem Niveau bleibt, ist das wöchentliche Chart bullish.

Bitcoin News

JPMorgan-CEO: „Bitcoin ist ein Schneeballsystem“
Krypto-Wale kaufen Bitcoin im Wert von 1,23 Milliarden Dollar während einer Kurskorrektur
Steht die US-Notenbank vor einem gigantischen Crash für Bitcoin und Aktien?
Mehr News

Meistgelesen

Bitcoin-Kurs könnte nach der BTC-Halbierung auf 42.000 $ fallen
Das ist der Grund, warum der Bitcoin-Kurs fällt
Krypto-Analyst: VeChain-Kurs wird um 1400 Prozent steigen