Ripple investeren XRP
Ripple

Topmanager bei Valkyrie deutet auf Einführung eines XRP-ETF hin

Das Jahr 2024 begann herausfordernd für Ripple (XRP). Die Währung erlitt innerhalb weniger Tage einen erheblichen Rückgang von etwa 10%, was zu einem Kurswert von unter 0,57 Dollar führte. Diese Aussichten könnten sich jedoch verbessern, auch aufgrund jüngster Entwicklungen im Kryptosektor.

Steve McClurg, Chief Investment Officer bei Valkyrie Investments, sprach in einem kürzlichen Interview mit Bloomberg über das Potenzial eines auf XRP basierenden Exchange-Traded Fund (ETF).

Kommt ein XRP ETF?

Das steigende Interesse an der Genehmigung eines Spot Bitcoin (BTC) ETF scheint eine positive Welle im Kryptowährungsmarkt auszulösen, mit Auswirkungen, die über Bitcoin hinausgehen. So zieht auch XRP in dieser Welle der Begeisterung Aufmerksamkeit auf sich. Laut Steve McClurg, Chief Investment Officer bei Valkyrie Investments, wurden auch mehrere Anträge für auf Ethereum (ETH) basierende ETFs eingereicht.

Obwohl es noch unsicher ist, ob ein spezifischer Exchange-Traded Fund (ETF) für XRP kommen wird, betont McClurg, dass in der schnelllebigen und innovativen Welt der Kryptowährungen vieles möglich ist. Ein solcher Antrag steht zwar nicht fest, ist aber keineswegs ausgeschlossen.

Ein XRP ETF würde, ähnlich wie die Bitcoin-Variante, das Investieren in diese digitale Währung für ein breiteres Publikum zugänglicher machen. Dies gilt insbesondere für Anleger, die traditionelle Börsenprodukte gegenüber dem direkten Kauf von Kryptowährungen bevorzugen. Die Einführung eines XRP ETF würde nicht nur die Liquidität der Währung erhöhen, sondern könnte langfristig auch potenziell den Preis beeinflussen.

Steigende Nutzerakzeptanz von XRP und wichtige Rechtsfälle

Es gibt weitere gute Nachrichten. XRP zeigt nämlich Anzeichen einer starken Zunahme in der Nutzerakzeptanz. Laut Daten von Santiment ist die Anzahl der XRP-Wallets mit positivem Saldo seit Januar 2023 um 26% gestiegen, was fast 5 Millionen Wallets ergibt. Dieses Wachstum deutet auf ein zunehmendes Vertrauen in die Währung hin, insbesondere im Vergleich zur Wachstumsgeschwindigkeit von Marktführern wie Bitcoin und Ethereum.

Eine weitere wichtige Entwicklung für XRP und das Mutterunternehmen Ripple ist der bevorstehende April 2024, der aufgrund von zwei wichtigen Rechtsfällen eine entscheidende Periode zu werden verspricht. Der auffälligste ist der Rechtsfall gegen die US-amerikanische Securities and Exchange Commission (SEC). Das Ergebnis dieses Rechtsfalls könnte erhebliche Auswirkungen auf die Zukunft von Ripple und seine Position auf dem Kryptomarkt haben.

Handeln Sie für 10.000 Euro kostenlos und erhalten Sie 10 Euro Bonus

Möchten Sie in die Welt der Kryptowährungen einsteigen und vielleicht XRP oder eine andere Krypto kaufen? Dann nutzen Sie jetzt diese exklusive Gelegenheit! Dank einer speziellen Vereinbarung zwischen Newsbit und Bitvavo, einer der zugänglichsten und benutzerfreundlichsten Kryptobörsen in Europa, bieten wir unseren Lesern ein exklusives Angebot.

Registrieren Sie sich bei Bitvavo über den untenstehenden Button und erhalten Sie ein Willkommensgeschenk von 10 Euro völlig kostenlos. Und das ist noch nicht alles – Sie zahlen auch keine Handelsgebühren für Ihre ersten 10.000 Euro an Transaktionen. Melden Sie sich jetzt an!

Ripple News

Ripple vs. SEC Rechtsstreit: Das sind die neuesten Entwicklungen
Universität Stanford: Ripple kann strategische Vorteile für die USA bieten
Neue juristische Auseinandersetzung für Ripple Labs und CEO Brad Garlinghouse
Mehr News

Meist gelesen

XRP-Kurs bereit für einen großen Anstieg
Bekommt Ripple eine Strafe von 100 Millionen Dollar? Anwalt gibt Klarheit
Crypto-Markt färbt sich tiefrot – Was ist los?

Crypto-Markt färbt sich tiefrot – Was ist los?

Der Kryptomarkt färbt sich tiefrot aufgrund makroökonomischer Spannungen und strategischer Investitionen. Entdecken Sie die Faktoren hinter der aktuellen Korrektur und den Kursschwankungen von Bitcoin.