KryptoSouthkorea
Exchange

Südkoreanischer Won steigt an die Spitze als am häufigsten gehandelte Währung gegenüber Kryptowährungen

Der südkoreanische Won hat den US-Dollar übertroffen und ist im ersten Quartal 2024 zur weltweit am meisten gehandelten Fiatwährung im Handel gegen Kryptowährungen geworden. Dies geht aus einem Bericht von Kaiko hervor, der am 15. April veröffentlicht wurde.

Der Won war für mehr als 456 Milliarden Dollar Handelsvolumen an zentralisierten Kryptobörsen verantwortlich, nur geringfügig mehr als das Volumen von 455 Milliarden Dollar in US-Dollar.

Gebührenkrieg zwischen Krypto-Börsen

Der Anstieg der Handelsaktivität mit dem Won wird auf einen heftigen ‘Gebührenkrieg’ zwischen den koreanischen Kryptobörsen zurückgeführt. Laut Kaiko hat das verbesserte makroökonomische Klima in Südkorea zusammen mit dem intensiven Wettbewerb unter den Börsen zu einem signifikanten Anstieg des Handelsvolumens geführt, das Anfang März das höchste Niveau seit mehr als zwei Jahren erreichte.

Zum Vergleich: Handelspaare in Euro erzeugten ein Gesamtvolumen von nur 59 Milliarden Dollar, womit der Euro im gleichen Quartal auf den dritten Platz kam.

Upbit dominiert den südkoreanischen Kryptomarktanteil

Upbit, die größte Kryptobörse der Region, dominiert seit 2021 mehr als 82% des südkoreanischen Kryptomarktanteils. Der jüngste Marktanstieg hat jedoch zu einem verstärkten Wettbewerb geführt, wobei sowohl Bithumb als auch Korbit Ende 2023 Nullgebühren-Kampagnen starteten. Obwohl das Marktanteil von Korbit unter 1% blieb, verdreifachte sich der Anteil von Bithumb nach der Einführung des Handels ohne Gebühren im Oktober 2023.

Kaiko stellte fest, dass trotz der Nullgebührenstrategie und des daraus resultierenden Anstiegs des Handelsvolumens Bithumb dennoch einen erheblichen Rückgang von 60% im Jahresumsatz für 2023 verzeichnete. Dieser Rückgang führte dazu, dass Bithumb seine Nullgebühren-Kampagne bereits nach fünf Monaten einstellte.

Darüber hinaus fielen die Handelsvolumina für den südkoreanischen Won Anfang April, aber Kaiko erwartet eine Erholung mit der Genehmigung von Spot Bitcoin und Ether Exchange-Traded Funds (ETFs) in Hongkong. Der Finanzaufsichtsbehörde in Hongkong hat Berichten zufolge drei Spot Bitcoin ETFs genehmigt, die in Kürze an der Hong Kong Stock Exchange notiert werden sollen.

Exchange News

Altseason im Anmarsch? Krypto-Analysten erwarten Feuerwerk
Argentinien und El Salvador bündeln ihre Kräfte, um von der Bitcoin-Adoption zu lernen
EU bereitet sich auf die Konvergenz von Blockchain und KI vor
Mehr News

Meist gelesen

Entscheidungstag für Ethereum ETF: Um diese Uhrzeit wird das Urteil erwartet
Bitboy: Einigung zwischen Ripple und SEC steht bevor – Erwartet enormen Preisanstieg für XRP
Positivie Krypto-Nachrichten: Coinbase nimmt XRP-Handel in New York wieder auf