Ripple rechtszaak
Ripple

Steht das Ende bevor? Ripple-Führungskräfte prognostizieren Ende des SEC-Rechtsstreits für 2024

Auf der Social-Media-Plattform X hat der offizielle Ripple-Kanal kürzlich Vorhersagen für 2024 geteilt. Stu Alderoty, der Chief Legal Officer von Ripple, einem führenden amerikanischen Blockchain-Unternehmen, machte drei Prognosen über die Kryptowährungsregulierung in den Vereinigten Staaten für das kommende Jahr.

Eine bemerkenswerte Prognose von Alderoty ist, dass der langwierige Rechtsstreit von Ripple mit der US-Wertpapier- und Börsenkommission (SEC) im Jahr 2024 abgeschlossen wird.

Ripples juristische Herausforderungen und Siege gegen die SEC

Der Rechtsstreit von Ripple mit der SEC, der im Dezember 2020 begann, betrifft Vorwürfe, dass Ripple illegal Gelder gesammelt hat, indem es XRP-Token im Wert von 1,3 Milliarden Dollar verkaufte, ohne diese als „Wertpapiere“ bei den Behörden zu registrieren.

Allerdings hat Ripple im vergangenen Jahr wichtige juristische Erfolge erzielt. Ein bedeutender Sieg war das Urteil von Richter Torres, in dem entschieden wurde, dass XRP kein Wertpapier ist und daher legal gehandelt werden darf. Die SEC plant jedoch, gegen diese Entscheidung Berufung einzulegen.

Ripple-Rechtsstreit endet 2024

Laut Alderoty wird der Rechtsstreit gegen Ripple im Jahr 2024 zu einem Abschluss kommen. Dies ist eine hoffnungsvolle Prognose für Anleger, die lange Zeit mit großer Unsicherheit zu kämpfen hatten. Bis ein endgültiges Urteil in dieser Sache gefällt wird, bleibt ein Schatten der Unsicherheit über den Kurs von XRP bestehen. Ein möglicherweise günstiges Urteil für Ripple könnte einen signifikanten Preisanstieg dieser beliebten Altcoin auslösen.

Alderoty wies auch darauf hin, dass die SEC sich wahrscheinlich weiterhin auf andere führende Akteure im Kryptosektor konzentrieren wird. Daher könnten wir im kommenden Jahr möglicherweise weitere Rechtsstreitigkeiten gegen andere Blockchain-Unternehmen erwarten. Diese anhaltende juristische Einmischung der SEC unterstreicht die Bedeutung von Regulierungsfragen in der sich schnell entwickelnden Kryptowelt.

Crypto regelgeving in Amerika gaat verder achterlopen

In seiner zweiten Prognose betont der CLO von Ripple, Alderoty, seine Erwartung, dass Richter in den Vereinigten Staaten eine entscheidende Rolle im Rechtskonflikt mit der SEC spielen werden. Er prognostiziert, dass die US-Behörden weiterhin wichtige juristische Niederlagen vor Gericht erleiden werden.

Alderoty sieht außerdem voraus, dass die Vereinigten Staaten bei der Entwicklung klarer Gesetze und Vorschriften für Kryptowährungen und Blockchain-Technologie weiterhin zurückbleiben werden.

Dieser Mangel an Klarheit könnte dazu führen, dass andere Teile der Welt auf diesem Gebiet erhebliche Fortschritte machen, während die USA zurückbleiben. Alderotys Prognosen deuten auf eine kritische Periode für die US-Regulierung in der sich schnell entwickelnden Welt der digitalen Währungen hin.

Dezember-Aktion: Sichere dir jetzt deinen 20 Euro Bonus bei Bitvavo

Möchtest du in die Welt der Kryptowährungen einsteigen und vielleicht XRP oder eine andere Kryptowährung kaufen? Dann nutze jetzt deine Chance mit diesem exklusiven Dezember-Angebot! Dank einer besonderen Vereinbarung zwischen Newsbit und Bitvavo, einer der zugänglichsten und benutzerfreundlichsten Krypto-Börsen in Europa, erhalten unsere Leser ein exklusives Angebot.

Nur im Dezember: Melde dich bei Bitvavo über den untenstehenden Button an und erhalte ein Willkommensgeschenk von 20 Euro völlig kostenlos. Und das ist noch nicht alles – du zahlst auch keine Handelsgebühren für deine ersten 10.000 Euro an Transaktionen. Melde dich jetzt an!

Ripple News

Ripple CLO: Das sind wichtige Fristen im SEC vs. Ripple Rechtsstreit
Krypto-Analyst prognostiziert: Ripple (XRP) könnte auf 5,85 $ steigen
Kann Ripple (XRP) jemals 100 Dollar wert sein?
Mehr News

Meist gelesen

Bitcoin-Kurs könnte nach der BTC-Halbierung auf 42.000 $ fallen
Das ist der Grund, warum der Bitcoin-Kurs fällt
Krypto-Analyst: VeChain-Kurs wird um 1400 Prozent steigen