SolanaMEVBOT
Altcoin, Solana

Solana MEV-Bot verdient 1,7 Millionen Euro mit zweifelhafter Transaktion

Ein auf Solana basierender Bot zur maximal extrahierbaren Wert (MEV)-Erfassung, verwaltet von 2fast, hat einen enormen Gewinn von 1,7 Millionen Euro erzielt, indem er von einer zweifelhaften Transaktion profitierte. Dies geschah, als ein Händler, zeroxtrading.sol, Dogwifhat (WIF)-Token im Wert von 9 Millionen Euro auf eine höchst ineffiziente Weise kaufte.

Von 703 Solana zu 19.035 Solana

Der MEV-Bot tauschte 703 Solana gegen 490.000 WIF ein und verkaufte diese dann für 19.035 SOL, alles innerhalb desselben Transaktionsbündels. Dies brachte laut Solscan-Daten einen Gewinn von 1,73 Millionen Dollar.

MEV-Bots sind automatisierte Programme, die Blockchain-Netzwerke nach profitablen Handelsmöglichkeiten durchsuchen. Der betreffende Bot nutzte ein von Jito Labs entwickeltes Tool, einer Abteilung des Solana Liquid Staking-Protokolls Jito. Dieses Tool ermöglicht es Bots, nach maximal extrahierbaren Werten zu suchen, ähnlich wie Flashbots im Ethereum-Netzwerk.

Die Gelegenheit für diesen profitablen Arbitragehandel entstand durch eine Transaktion von zeroxtrading.sol, der in einer einzigen Order WIF-Token im Wert von 8,9 Millionen Dollar kaufte. Die Transaktion wurde in einem Pool mit niedriger Liquidität ausgeführt, was zu einem Preis von etwa 3 Dollar pro WIF-Token führte, 1.400 % mehr als der Marktwert zu diesem Zeitpunkt. Der Händler erlitt dadurch einen sofortigen Verlust von 92 % seiner Investition.

Einfache Strategie des MEV-Bots

Ein pseudonymer Entwickler, Pland, erklärte am 11. Januar in einem Beitrag auf X (ehemals Twitter), dass der MEV-Bot eine einfache Backrunning-Strategie nutzte, um von der ineffizienten Orderplatzierung des Händlers zu profitieren. Backrunning wird als weniger schädlich für Blockchain-Netzwerke angesehen, da es lediglich von einer Arbitragemöglichkeit profitiert, ohne die ursprüngliche Transaktion zu beeinflussen.

Dies steht im Gegensatz zu den bösartigeren „Sandwich“-Angriffen, bei denen eine Order zwischen zwei Transaktionen platziert wird, was oft den ursprünglichen Handelspreis beeinflusst und Verluste für Nutzer verursacht.

Durch diese einzelne Transaktion stieg der Preis von WIF kurzzeitig auf 4 Dollar. Obwohl der Händler erhebliche Verluste erlitt, führte die enorme Preisschwankung zu einem erneuten Interesse an WIF, mit einem Gewinn von 50 % im Vergleich zum Punkt direkt nach dem Abfall.

Altcoin News

Analyst ist äußerst optimistisch bezüglich dieser Kryptowährung
Krypto-Analyst prognostiziert Aufschwung bei kleineren Altcoins
Terraform Labs stellt Aktivitäten nach $4,47 Milliarden Vergleich mit der SEC ein
Mehr News

Meist gelesen

Anwalt: Dies ist der Zeitpunkt, zu dem das Urteil im Ripple-Rechtsstreit erwartet wird
ChatGPT prognostiziert: Dies ist der Moment, in dem der XRP-Kurs 5 $ erreichen kann
Nächsten Mittwoch extrem wichtig für den Bitcoin-Kurs