mt gox
Bitcoin

Sind 9 Milliarden Dollar an Bitcoin von Mt. Gox keine Bedrohung für den Markt?

Im Gegensatz zu einem Großteil des Marktes glaubt Alex Thorn von Galaxy Digital nicht, dass die 140.000 Bitcoin von Mt. Gox, die diesen Monat freigegeben werden, zu einer gigantischen Kurskorrektur führen werden. Diese 140.000 Bitcoin haben einen Gesamtwert von etwa 9 Milliarden Dollar, aber Alex Thorn erwartet nicht, dass diese Token alle auf den Markt geworfen werden.

Warum besteht diese Angst?

Die Angst vor einem Dump besteht, weil die Benutzer von Mt. Gox etwa 10 Jahre auf die Freigabe ihrer Bitcoin gewartet haben.

Mt. Gox war früher die größte Börsenplattform der Branche, bis sie 2014 implodierte. Danach verloren die Benutzer also 10 Jahre lang den Zugang zu ihren Bitcoin, die sie nun im Juli (zum großen Teil) zurückerhalten.

Viele Leute denken, dass alle sofort auf den Verkaufsbutton drücken werden. Es besteht sicherlich die Möglichkeit, dass ein Teil der Benutzer ihre Bitcoin verkaufen wird, um beispielsweise ihre Hypothek zu bezahlen, aber laut Thorn müssen wir uns keine großen Sorgen machen.

Letzte Woche führte die Nachricht über die Auszahlung der Bitcoin jedenfalls zu einer Liquidationswelle von 313 Milliarden Dollar. Die Angst ist also definitiv im Markt vorhanden.

Ist die Angst vor Mt. Gox übertrieben?

Thorn stellt jedoch fest, dass die Angst rund um die Bitcoin von Mt. Gox übertrieben ist. Seine Forschung zeigt, dass weniger als die Hälfte der Bitcoin wahrscheinlich für den offenen Verkauf auf dem Markt verfügbar sein wird.

Er sagt auch, dass viele Empfänger die Bitcoin wahrscheinlich in ihrem Bestand halten werden, anstatt sie sofort zu verkaufen.

Die Personen, die ihre Bitcoin in den kommenden Monaten zurückerhalten, haben einer Kürzung von 10% bis 11% zugestimmt, um zu der Gruppe zu gehören, die ihre Bitcoin als erste erhält.

Thorn erwartet, dass 75% der Gläubiger diesem Deal zugestimmt haben, was die Gesamtzahl der zurückgegebenen Bitcoin auf 94.600 Münzen reduziert. Thorn schätzt auch, dass ein Teil der Leute ihre Ansprüche verkauft haben (etwa 20.000 Bitcoin), sodass noch 74.000 Münzen übrig bleiben.

Zusätzlich gehen noch 10.000 Bitcoin an die gefallene Börsenplattform Bitcoinica. Laut Thorn können diese ihre Bitcoin ebenfalls nicht sofort verkaufen, da sie noch ein Insolvenzverfahren in Neuseeland durchlaufen müssen.

Bitcoin News

Milliardär Mark Cuban: „Bitcoin wird die Weltwährung der Zukunft“
ARK Invest: Mehrere Indikatoren deuten auf positive Signale für den Bitcoin-Kurs hin
Erschöpfung bei großen Bitcoin-Verkäufern, Analysten bleiben optimistisch
Mehr News

Meistgelesen

SEC annulliert entscheidendes Ripple-Meeting: Wird es doch keine Einigung geben?
Ist dies der Grund, warum der Ripple (XRP) Kurs enorm steigt?
XRP-Kurs steigt um 40 %, Kryptoanalysten erwarten „historischen Durchbruch“