ripple, xrp token
Ripple

Ripple verursacht Unruhe mit riesigen XRP-Transaktionen im Wert von 217 Millionen Dollar

Ripple, das Unternehmen hinter XRP, sorgt derzeit für große Verwirrung in der Kryptowelt. Quasi aus dem Nichts hat das Unternehmen nämlich 400 Millionen XRP-Token aus dem Escrow versendet. Normalerweise tun sie das am ersten Tag jedes Monats und es geht um 1 Milliarde XRP.

Wird Ripple nun plötzlich mehr XRP verkaufen? Die Abweichung vom normalen Zeitplan und das vage Dokument, das Ripple produziert, sorgen für Unruhe.

Ripples unerwartete XRP-Freigabe

Der Grund für die unerwartete XRP-Freigabe aus dem Escrow ist jedoch klar. Am 1. Februar gab Ripple ‘nur’ 600 Millionen XRP frei. Diese letzte Transaktion von 400 Millionen XRP dient dazu, das Gesamt von 1 Milliarde Token für Februar zu erreichen.

Es scheint also nicht um eine zusätzliche Freigabe zu gehen, und deshalb reagiert der XRP-Kurs auch nicht sehr stark auf diese Entwicklung. Aber es ist schon seltsam, dass Ripple sich nicht an seinen eigenen Zeitplan zu halten scheint.

Ripple Token Unlock
Ripple Token Unlock – Quelle: Bithomp

Die Transaktion hat, wie besprochen, wenig Auswirkung auf den Preis von XRP gehabt. Die Kryptowährung ist in den letzten 24 Stunden um bescheidene 0,03% auf $0,5443 zum Zeitpunkt der Veröffentlichung gefallen.

Satoshi Nakamoto beeindruckt von Ripple

Zuletzt ist es interessant zu erwähnen, dass aus einem kürzlich entdeckten E-Mail-Austausch zwischen dem Schöpfer von Bitcoin, Satoshi Nakamoto, und Martti Malmi, einem frühen Beitragenden zu BTC, die Bewunderung Nakamotos für das Ripple-Projekt hervorgeht.

Ursprünglich im Jahr 2004 von Webentwickler Ryan Fugger als RipplePay konzipiert, sollte Ripple Pionierarbeit im Bereich der dezentralisierten digitalen Währungssysteme leisten, bevor Bitcoin entstand.

In ihren Austauschen brachte Malmi das Thema Ripple auf, wobei er anerkannte, dass das Projekt das Potenzial hatte, eine bahnbrechende Initiative zu sein. Nakamoto zeigte sich fasziniert von Ripples neuem Ansatz, Vertrauen über sein Netzwerk zu verteilen, was es von seinen zentralisierten Gegenstücken unterscheidet.

“Ripple ist interessant, weil es das einzige andere System ist, das irgendwas mit Vertrauen macht, außer es auf einem zentralen Server zu konzentrieren”, bemerkte Nakamoto.

Es bleibt die Frage, was Nakamoto jetzt von Ripple denken würde…

Handeln Sie für 10.000 Euro kostenlos und erhalten Sie 10 Euro Bonus

Möchten Sie in die Welt der Kryptowährungen einsteigen und vielleicht XRP oder eine andere Krypto kaufen? Dann nutzen Sie jetzt diese exklusive Gelegenheit! Dank einer speziellen Vereinbarung zwischen Newsbit und Bitvavo, einer der zugänglichsten und benutzerfreundlichsten Kryptobörsen in Europa, bieten wir unseren Lesern ein exklusives Angebot.

Registrieren Sie sich bei Bitvavo über den untenstehenden Button und erhalten Sie ein Willkommensgeschenk von 10 Euro völlig kostenlos. Und das ist noch nicht alles – Sie zahlen auch keine Handelsgebühren für Ihre ersten 10.000 Euro an Transaktionen. Melden Sie sich jetzt an!

Ripple News

Geschlossene SEC-Sitzung weckt Spekulationen über Einigung mit Ripple
Geschlossene SEC-Sitzung weckt Spekulationen über eine Einigung mit Ripple
Experten prognostizieren: XRP steht vor einem beispiellosen Kursanstieg
Mehr News

Meist gelesen

Bekannter Krypto-Influencer BitBoy empfiehlt diese 4 Kryptowährungen
Kryptomarkt im freien Fall: Panik nach plötzlichem massivem Crash
Was verursacht den Absturz des Bitcoin-Kurses?