Ripple (XRP)
Ripple

Ripple stärkt Position in Japan durch neue Partnerschaft

Ripple, mit Sitz in San Francisco, hat eine Partnerschaft mit HashKey DX angekündigt, einer in Tokio ansässigen Beratungsfirma, die auf Blockchain-Technologie spezialisiert ist. HashKey DX ist Teil der HashKey Group und unterstützt ausländische Unternehmen dabei, schneller auf dem japanischen Markt zu wachsen.

Die Partnerschaft zielt darauf ab, Geschäftslösungen für japanische Kunden zu entwickeln, indem das XRP Ledger genutzt wird. Diese Lösungen werden in Zusammenarbeit mit SBI Ripple Asia eingeführt, einem Joint Venture zwischen Ripple und dem japanischen Finanzriesen SBI, das seit 2018 aktiv ist.

Ein bemerkenswerter Aspekt dieser Partnerschaft ist, dass die SBI Group als erste eine neue Lösung für die Lieferkette bei japanischen Unternehmen implementieren wird.

Was ist HashKey?

HashKey, mit Sitz in Hongkong, hat sich seit seiner Gründung im Jahr 2018 zum führenden Anbieter von End-to-End-Kryptodiensten in Asien entwickelt. Die Gruppe richtet sich sowohl an Privatkunden als auch an institutionelle Anleger. Bis heute hat HashKey mehr als 7 Milliarden Dollar an Handelstransaktionen realisiert und die Anzahl der registrierten Unternehmen ist auf über 4.000 angewachsen.

Im Januar hat die HashKey Group mit dem erfolgreichen Abschluss ihrer Serie A-Finanzierungsrunde 100 Millionen Dollar aufgebracht. Der aktuelle Marktwert des Unternehmens beträgt 1,2 Milliarden Dollar.

Ripple News

XRP-Kurs fällt: Neuer Rückschlag oder Kaufgelegenheit?
Samson Mow: Ripple versucht, mit schlechten Nachrichten über Tether “billige Punkte zu sammeln”
Standard Chartered Bank: Solana und XRP ETFs könnten 2025 lanciert werden
Mehr News

Meist gelesen

Entscheidungstag für Ethereum ETF: Um diese Uhrzeit wird das Urteil erwartet
Bitboy: Einigung zwischen Ripple und SEC steht bevor – Erwartet enormen Preisanstieg für XRP
Positivie Krypto-Nachrichten: Coinbase nimmt XRP-Handel in New York wieder auf