Chris Larsen
Ripple

Ripple-Mitgründer pocht auf neuen Ansatz in der US-Crypto-Regulierung

Chris Larsen, Mitgründer von Ripple, hat die Herangehensweise der Vereinigten Staaten an die Krypto-Regulierung kritisiert. Er ist der Meinung, dass es dringend klare Richtlinien geben muss, anstatt der aktuellen Strategie der Securities and Exchange Commission (SEC), die hauptsächlich darin besteht, beteiligte Parteien, einschließlich Ripple selbst sowie Krypto-Börsen wie Binance und Coinbase, zu bestrafen.

Im Juni 2023 reichte die SEC Klagen gegen Binance und Coinbase ein. Binance und ihr Gründer, Changpeng Zhao, werden wegen mehrerer Vergehen angeklagt, darunter der Betrieb einer nicht registrierten Börse. Die Klage gegen Coinbase betrifft Meinungsverschiedenheiten über die Klassifizierung von Kryptowährungen. Das Ergebnis könnte weitreichende Auswirkungen auf die gesamte Krypto-Industrie haben. Anstatt die Crypto durch strafrechtliche Verfahren durchzusetzen, fordert der Ripple-Mitgründer einen anderen Ansatz.

Dubai und Singapur führen bei der Krypto-Regulierung

Chris Larsen verweist auf andere Länder, in denen die Krypto-Regulierung derzeit große Fortschritte macht. Dubai und Singapur haben es geschafft, einen regulatorischen Rahmen zu schaffen, der Blockchain-Unternehmern klare Vorgaben bietet. So gründete Dubai im März 2022 die Virtual Asset Regulatory Authority (VARA), die weltweit erste unabhängige Krypto-Aufsichtsbehörde. Singapur unternimmt Schritte, um die Vorteile von Blockchain und Kryptowährung in einer kontrollierten Finanzumgebung zu nutzen. Das Payment Services Act bietet seit 2020 einen Rahmen für die Krypto-Regulierung. Darüber hinaus erweiterte die Monetary Authority of Singapore (MAS) im April 2022 die Lizenzanforderungen und bietet Banken Richtlinien für Krypto-Transaktionen, wobei Innovation und Wachstum im Mittelpunkt stehen.

Chris Larsen sieht verpasste Chancen in Amerika. Seine eigene Stadt, San Francisco, die unter anderem für ihre vielen Technologieunternehmen bekannt ist, hätte die Blockchain-Hauptstadt der Welt werden können. Doch das Vorgehen der US-Regierung hat einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Stadt sieht sich nun mit Problemen durch eine hohe Leerstandsrate konfrontiert. Der Anteil der unbesetzten oder ungenutzten Gebäude in der Stadt ist derzeit sehr niedrig.

Ripple wehrt sich gegen SECs Antrag auf einstweilige Verfügung

Die Anwälte von Ripple argumentieren, dass die Voraussetzungen für die Genehmigung des Antrags der US Securities and Exchange Commission (SEC) auf einstweilige Verfügung nicht erfüllt sind. Sie betonen, dass die SEC selbst zugegeben hat, dass ein umfassendes Verfahren notwendig ist, unabhängig vom Ausgang des beantragten einstweiligen Rechtsschutzes. CEO Brad Garlinghouse behauptet, dass die SEC im Juli in entscheidenden Punkten verloren hat. Ripple drängt das Gericht, den Antrag der SEC abzulehnen und betont, dass der Fall andauert.

Kostenlose 10 Euro in Kryptowährung

Möchten Sie in die Welt der Kryptowährungen eintauchen und vielleicht XRP oder eine andere Kryptowährung kaufen? Dann haben wir großartige Neuigkeiten für Sie! Dank einer besonderen Vereinbarung zwischen Newsbit und Bitvavo, einer der zugänglichsten und benutzerfreundlichsten Kryptobörsen in Europa, erhalten unsere Leser ein exklusives Angebot.

Wenn Sie sich über den untenstehenden Button bei Bitvavo anmelden, erhalten Sie nicht nur 10 Euro kostenlos, sondern zahlen auch keine Handelsgebühren für Ihre ersten 10.000 Euro an Transaktionen.

Ripple News

Kritischer technischer Indikator sagt enormen Anstieg des XRP-Kurses voraus
Krypto-Analyst prognostiziert: XRP-Kurs kann auf $17 steigen
ChatGPT prognostiziert: So hoch kann der XRP-Kurs steigen, wenn Ripple den Rechtsstreit gewinnt
Mehr News

Meist gelesen

ChatGPT prognostiziert: So hoch kann der XRP-Kurs steigen, wenn Ripple den Rechtsstreit gewinnt
Krypto-Analyst prognostiziert: XRP-Kurs kann auf $17 steigen
Kritischer technischer Indikator sagt enormen Anstieg des XRP-Kurses voraus