Ripple logo wereld
Regulierung, Ripple

Ripple erwägt internationale Expansion aufgrund unklarer Krypto-Regulierung in den USA

Verwirrende Regulierung in den USA wird mehr Krypto-Unternehmen dazu veranlassen, die USA zu verlassen. Laut einem exklusiven Interview mit dem CEO auf CNBC erwägt Ripple, ein Blockchain-Dienstleister, Investitionen zu tätigen und Mitarbeiter außerhalb der USA einzustellen.

Europa als Zufluchtsort

Zu dem Obigen erläuterte er:

“Europa nimmt die Führung, mit Ländern wie den Vereinigten Arabischen Emiraten. Diese Länder schaffen klare Regeln für die Regulierung digitaler Vermögenswerte. Durch Klarheit können Unternehmer und Investoren den Regeln folgen und mit den Aufsichtsbehörden zusammenarbeiten, um die Krypto-Welt zu gestalten.”

“Aufgrund des Mangels an Klarheit in den USA sehen Sie, dass Unternehmer und Investoren in andere Länder abwandern – und Europa profitiert sicherlich von der Unsicherheit in den USA”, fügte er hinzu.

Er sagte: “Es ist fair zu sagen, dass die USA es so verwirrend wie möglich gemacht haben, die Regeln für die Krypto-Industrie herauszufinden. Die SEC hat wirklich die Verwirrung angeführt.”

Klagen wegen unklarer Regulierung

Krypto-Unternehmen haben gedroht, die USA zu verlassen als Signal an die Aufsichtsbehörden, dass das Land eine wichtige technologische Innovation verpassen könnte.

Ripple ist derzeit in einen Rechtsstreit mit der US Securities and Exchange Commission verwickelt. Die SEC hat Ripple, Garlinghouse und Mitgründer Chris Larsen verklagt, weil sie gegen die Wertpapiergesetze verstoßen haben, indem sie XRP verkauft haben, ohne sich zuerst bei der SEC zu registrieren. XRP ist der Krypto-Token des Ripple-Netzwerks.

Im April hat auch die Krypto-Börse Coinbase rechtliche Schritte gegen die SEC eingeleitet, nachdem diese monatelang nicht auf die Aufforderung von Coinbase reagiert hatte, ebenfalls Regeln für die Krypto-Industrie aufzustellen.

Binance, die weltweit größte Krypto-Börse, wurde von den USA ebenfalls beschuldigt, die Compliance-Regeln zu verletzen, um US-Kunden anzuziehen.

Gefragt nach dem Konkurs des Krypto-Giganten FTX sagte Garlinghouse, dass “das, was mit FTX passiert ist, als Betrug angesehen wird” und “nicht spezifisch für den Krypto-Sektor ist”.

Die Zukunft von Ripple

In seiner Bestätigung der finanziellen Stabilität von Ripple betonte Garlinghouse, dass das Unternehmen mit einem Kapital von 250 Millionen Dollar aus eigenen Reserven den Kauf von Metaco vollständig selbst finanziert hat.

“Ripple steht finanziell stark da”, erklärte er. “Wir nutzen die sich bietenden Chancen und treten derzeit sehr assertiv am Markt auf. Der Kauf von Metaco ist ein treffendes Beispiel dafür.”

Bezüglich möglicher Pläne für einen Börsengang ließ Garlinghouse wissen, dass es keinen dringenden Bedarf oder Druck gibt, an die Börse zu gehen. Sie sind auch nicht auf der Suche nach zusätzlichem Kapital.

“Die Überlegung eines Börsengangs würde stattfinden, wenn es strategisch sinnvoll ist. Wir würden diesen Schritt nur machen, wenn wir überzeugt sind, dass es eine konkrete Verbesserung für das Unternehmen und das Kundenerlebnis mit sich bringen würde”, fügte er hinzu.

Ripple News

Kritischer technischer Indikator sagt enormen Anstieg des XRP-Kurses voraus
Krypto-Analyst prognostiziert: XRP-Kurs kann auf $17 steigen
ChatGPT prognostiziert: So hoch kann der XRP-Kurs steigen, wenn Ripple den Rechtsstreit gewinnt
Mehr News

Meist gelesen

ChatGPT prognostiziert: So hoch kann der XRP-Kurs steigen, wenn Ripple den Rechtsstreit gewinnt
Krypto-Analyst prognostiziert: XRP-Kurs kann auf $17 steigen
Kritischer technischer Indikator sagt enormen Anstieg des XRP-Kurses voraus