btc crash bearish
Bitcoin

QCP Capital äußert Bedenken: Kommt das Ende der Bitcoin-Rally im 2. Quartal?

Der Bitcoin-Kurs stieg im ersten Quartal 2024 um 65 Prozent und startete damit explosiv ins neue Jahr. Nun warnt das Handelsunternehmen QCP Capital, dass die Party im Q2 vorbei sein könnte.

Kann der Bitcoin-Kurs dem Druck standhalten und erneut Allzeithochs erreichen, oder wird QCP Capital recht behalten?

Verlangsamung nach enormen Steigerungen im ersten Quartal

Analysten halten den Atem an, da dieses Wochenende mehrere wichtige Kursabschlüsse zusammenfallen. Für Bitcoin geht es nicht nur um das Wochen-, sondern auch um das Monats- und das Quartalschart. Nach einem phänomenalen Start ins Jahr bleibt der Bitcoin-Kurs knapp unter seinem Allzeithoch hängen und tut sich bisher schwer, dieses wieder zu erreichen.

Dennoch bleibt QCP Capital “sehr bullish” für das zweite Quartal. Sie fassen ihre Argumente für neue Steigerungen wie folgt zusammen:

  • Anhaltende Nachfrage nach physischen Bitcoin-ETFs (und schrumpfendes Angebot, da GBTC ausgeht)
  • Die Halbierung von Bitcoin
  • ETNs an der Londoner Börse
  • Mögliche Genehmigung eines physischen Ethereum-ETFs

Aber die Analysten von QCP Capital haben auch Bedenken: „Gleichzeitig war die Rally im Q1 explosiv und wir sehen Anzeichen von Erschöpfung.“ Die Fortsetzung des Bullenmarkts im Q2 ist also alles andere als garantiert für Bitcoin.

„Obwohl wir bullish bleiben, sind wir vorsichtig mit Leverage und bereit, bei großen Rückgängen zu kaufen“, schließt das Update.

Bitcoin auf dem Weg zu einem neuen Rekord?

Wenn der Kurs über 61.000 $ schließt, würde Bitcoin zum siebten Mal in Folge eine grüne monatliche Kerze verzeichnen. Das ist in der Geschichte von Bitcoin noch nie vorgekommen. Die aktuelle Rekordzahl an aufeinanderfolgenden grünen Monaten liegt derzeit bei sechs. Könnte Bitcoin das im Jahr 2024 durchbrechen?

BTC/USD 1-Monats-Chart – Quelle: TradingView

Es entwickelt sich mittlerweile zu einem ganz besonderen Bullenmarkt. Normalerweise sehen wir nach einer Weile einige Schwächen, aber davon kann jetzt keine Rede sein. Jede Korrektur wird blitzschnell aufgekauft, und die Bullen scheinen immer noch die Kontrolle über den Trend zu haben.

Bitcoin News

JPMorgan-CEO: „Bitcoin ist ein Schneeballsystem“
Krypto-Wale kaufen Bitcoin im Wert von 1,23 Milliarden Dollar während einer Kurskorrektur
Steht die US-Notenbank vor einem gigantischen Crash für Bitcoin und Aktien?
Mehr News

Meistgelesen

Krypto-Analyst: VeChain-Kurs wird um 1400 Prozent steigen
Das ist der Grund, warum der Bitcoin-Kurs fällt
Krypto-Analyst prognostiziert: Ripple (XRP) könnte auf 5,85 $ steigen