bitcoin opties
Bitcoin

PlanB prognostiziert: Bitcoin-Kurs wird zwischen 2028 und 2032 auf 5 Millionen Dollar steigen

Der niederländische Analyst PlanB prognostiziert basierend auf seinem Stock-to-Flow-Modell einen Bitcoin-Kurs von 500.000 Dollar für den Zyklus von 2024-2028 und einen Bitcoin-Kurs von 5 Millionen Dollar für den Zyklus von 2028-2032. Das Modell von PlanB basiert auf dem Halving, welches aktuell noch 14 Tage entfernt ist.

Können wir uns basierend auf PlanBs Modell auf eine Fortsetzung des Bullenmarktes für Bitcoin vorbereiten?

Bullish bis zum Ende des US-Dollars

PlanB prognostiziert, dass Bitcoin exponentiell weiterwachsen wird, bis 50 Prozent der Welt die digitale Münze adoptiert haben. „Zu diesem Zeitpunkt könnten wir uns in der ‚Ende des US-Dollars‘-Periode befinden, in der der Dollar fast wertlos ist und etwas anderes die primäre Recheneinheit des Finanzsystems ist“, so ein sehr optimistischer PlanB.

Das kommende Halving von Bitcoin bedeutet laut PlanB und seinem Stock-to-Flow-Modell, dass die digitale Münze in die „nächste Phase“ übergeht, in der sie in Sachen Knappheit Gold und Immobilien übertrifft.

Dies basiert auf dem Stock-to-Flow-Wert von Bitcoin. Diesen berechnet man, indem man die existierende Menge von Bitcoin durch die jährliche Produktion teilt. Derzeit liegt dieser von Bitcoin bei ~56,6 und nach dem nächsten Halving übertreffen wir die Werte von Gold und Immobilien.

Theoretisch macht das Bitcoin „seltener“ als Gold und Immobilien, wodurch laut dem Modell von PlanB der Kurs exponentiell wachsen müsste. Er prognostiziert quasi, dass Bitcoin den Marktwert von Gold und Immobilien „auffressen“ wird, weil Bitcoin dann seltener als diese Anlageklassen ist.

Für diesen Zyklus sollte das einen Bitcoin-Kurs von 500.000 Dollar ergeben, während wir im nächsten Zyklus in Richtung eines Kurses von 5 Millionen Dollar schießen sollten.

Ist ein Bitcoin-Kurs von 5 Millionen Dollar realistisch?

Es bleibt abzuwarten, inwieweit ein Bitcoin-Kurs von 5 Millionen Dollar realistisch ist. Bisher hat Bitcoin ja bereits Schwierigkeiten, sein altes Allzeithoch von 69.000 Dollar definitiv zu durchbrechen.

Dass der US-Dollar möglicherweise großen Problemen entgegensieht, ist klar.

Die folgende Collage aus vier Grafiken der Bank of America fasst die Situation für den US-Dollar gut zusammen.

Die enorme Staatsverschuldung von ~34,5 Billionen Dollar bedeutet, dass die US-Regierung jährlich riesige Kapitalmengen für Zinszahlungen auf diese Schulden verliert.

Gleichzeitig ist der Zinssatz, den die US-Zentralbank anwendet, stark gestiegen, wodurch die US-Regierung einen immer größeren Teil ihrer Schulden auf Basis dieser hohen Zinsen refinanzieren muss.

Das Ergebnis? Die Zinskosten steigen weiter und die jährlichen Haushaltsdefizite nehmen zu, was dazu führt, dass die Schulden wachsen und anschließend die Zinskosten erneut ansteigen. In dieser Hinsicht scheint der US-Dollar aufgrund einer sogenannten negativen Schuldenspirale in einer schwierigen Lage zu sein.

Wenn Amerika da nicht herauskommt, könnte das katastrophale Folgen für den zukünftigen Wert des Dollars haben, was Investoren dazu bringen könnte, sich in Knappheit zu „verstecken“. Das Modell von PlanB legt nahe, dass die Knappheit von Bitcoin nach dem nächsten Halving unübertroffen ist.

Basierend darauf ist es theoretisch möglich, dass Investoren sich zunehmend in der Knappheit von Bitcoin „verstecken“.

Macht das einen Bitcoin-Kurs von 5 Millionen Dollar pro Münze möglich? Das ist schwer zu sagen. Klar ist jedoch, dass wir theoretisch ein sehr bullish Szenario für Bitcoin vor uns haben.

Bitcoin News

Krypto-Wale kaufen wieder massenhaft Bitcoin: Fantastische Neuigkeiten für den Markt
Der Bitcoin-Bullenmarkt ist nicht vorbei und das ist der Grund warum
Nvidia übertrifft Bitcoin, aber die Zukunftsaussichten unterscheiden sich
Mehr News

Meistgelesen

Entscheidungstag für Ethereum ETF: Um diese Uhrzeit wird das Urteil erwartet
Bitboy: Einigung zwischen Ripple und SEC steht bevor – Erwartet enormen Preisanstieg für XRP
Die Zukunft von XRP: Kann es Solana, Ethereum und sogar Bitcoin überholen?