F1OKX
Blockchain

OKX erweitert Zusammenarbeit mit McLaren Racing in der Formel 1

In einer aktuellen Entwicklung in der Welt der Formel 1 hat die Kryptowährungsbörse OKX die Zusammenarbeit mit McLaren Racing erweitert. Dieser Schritt sorgt dafür, dass das OKX-Logo während der Formel-1-Saison 2024 prominent auf den Rennwagen von McLaren zu sehen sein wird.

OKX-Logo auf Autos für 20 der 24 Rennen

Für 20 der 24 Rennen der kommenden Saison wird das OKX-Logo auf den Seitenpaneelen der F1-Wagen von McLaren zu bewundern sein. Die Fahrzeuge werden eine Farbgebung haben, die vom „Stealth Mode“-Design von OKX und McLaren inspiriert ist, einem Design, das zuvor während der Grand Prix von Singapur und Japan im Jahr 2023 zu sehen war.

Haider Rafique, der Chief Marketing Officer von OKX, erklärte, dass die Erweiterung der Sponsorenvereinbarung mit McLaren ein logischer nächster Schritt war. Dies aufgrund der deutlichen Steigerung des Markenbewusstseins, das OKX durch die Zusammenarbeit erreicht hat. Die Seitenkästen der Rennwagen gelten als sehr sichtbare Stelle für Werbung, was sie zu einem ausgezeichneten Ort für Anzeigen der Teampartner macht.

Beeindruckende Ergebnisse

Rafique betonte auch die beeindruckenden Ergebnisse der Zusammenarbeit, bei der OKX erhebliche TV- und Online-Präsenz genoss. Dies trug zur Steigerung des Markenbewusstseins und der Wiedererkennung von OKX bei, mit mehr als drei Milliarden Eindrücken.

Die Vereinbarung ermöglichte es OKX auch, Zugang zur Fanbasis von McLaren durch exklusive Veranstaltungen zu erhalten. Ein Beispiel dafür war das persönliche OKX Race Club-Event während des Grand Prix von Singapur im Jahr 2023, an dem Fahrer Lando Norris teilnahm. Diese Veranstaltung zog mehr als 7.000 Besucher an und führte zur Erstellung von 3.000 OKX Web3-Wallets, was den Wert solcher Aktivierungen unterstreicht.

Rafique gab weiter an, dass OKX ein langfristiges Partnerschaft mit McLaren anstrebt. Er sieht die Zusammenarbeit zwischen McLaren und OKX als potenziell jahrzehntelang und generationenübergreifend, mit dem Ziel, die heutige Jugend dazu zu bringen, OKX und Web3 mit F1 und McLaren zu assoziieren.

Obwohl die finanziellen Details der Vereinbarung nicht offengelegt wurden, bestätigte der OKX-Direktor, dass das Seitenkasten-Branding im kommenden Rennkalender vorhanden sein wird.

Wachsendes Krypto-Engagement in der F1-Welt

OKX zeichnet sich als eine der wenigen Kryptowährungsbörsen aus, die an Sponsoring- und Werbevereinbarungen mit F1-Teams beteiligt sind. Dies weist auf ein wachsendes Engagement des Kryptowährungssektors in der Formel 1 hin, ein Trend, der auch bei anderen Teams und Sponsoren wie Crypto.com sichtbar ist.

Diese Erweiterung markiert einen wichtigen Moment in der Beziehung zwischen der Kryptowährungsindustrie und der Welt der Formel 1, bei dem beide Parteien von der zunehmenden Popularität und Sichtbarkeit der jeweils anderen Plattformen profitieren.

Blockchain nieuws

Team Liquid startet Turnierserie mit Community Gaming für Onchain Summer 2024
Storm Partners startet neue Web3-Innovations-Sandbox “Lightningbox” in Genf
Tesla-Investoren verklagen Elon Musk
Mehr News

Meist gelesen

XRP-Kurs bereit für einen großen Anstieg
Bekommt Ripple eine Strafe von 100 Millionen Dollar? Anwalt gibt Klarheit
Crypto-Markt färbt sich tiefrot – Was ist los?

Crypto-Markt färbt sich tiefrot – Was ist los?

Der Kryptomarkt färbt sich tiefrot aufgrund makroökonomischer Spannungen und strategischer Investitionen. Entdecken Sie die Faktoren hinter der aktuellen Korrektur und den Kursschwankungen von Bitcoin.