BitcoinSNES
Bitcoin

Ninjalerts, ein Tracker für Bitcoin Ordinals-Portfolios, hat dem Bitcoin-Netzwerk einen SNES-Emulator hinzugefügt

Entwickler von Ninjalerts, einem Tracker für Bitcoin Ordinals, haben eine bahnbrechende Ergänzung zum Bitcoin-Netzwerk gemacht, indem sie einen Super Nintendo Entertainment System (SNES)-Emulator in einen Satoshi eingeschrieben haben. Dieses innovative Projekt ermöglicht es der Gemeinschaft, klassische Spiele innerhalb des Bitcoin-Netzwerks zu spielen.

Sechs Monate, um den Emulator anzupassen

Trevor Owens, CEO von Ninjalerts, teilte in einem X-Thread (früher bekannt als Twitter), dass es sechs Monate dauerte, den Emulator so anzupassen, dass er mit verschiedenen Marktplätzen und Explorern kompatibel ist. Owens scherzte: „Wenn die Laser Eyes all unsere JPEGs für immer hosten werden, können sie jetzt wenigstens Spiele spielen!“

Dieses Projekt ist nicht nur eine technologische Leistung, sondern hat auch ein kulturelles Ziel. Owens betonte, dass das Einschreiben des SNES in die Blockchain eine Reaktion auf das Problem des Erhalts klassischer Videospiele ist. Er zitierte Forschungen, die zeigen, dass 90 % dieser Spiele ernsthaft bedroht sind. Laut Owens bietet Bitcoin eine hervorragende Plattform, um diese „kulturellen digitalen Artefakte“ für zukünftige Generationen zu sichern.

Technische Grenzen verschieben

Neben dem Erhalt kultureller Artefakte strebt Ninjalerts auch danach, die technischen Grenzen von Bitcoin Ordinals-Projekten zu verschieben. Owens gab an, dass sie die Möglichkeiten von Ordinals auf Weise nutzen wollten, die schwer auf dem Ethereum-Netzwerk nachzuahmen sind.

In seinem Tweet enthüllte Owens auch ein umfangreiches GitBook von 88 Seiten, einschließlich Bildern, Code und einer detaillierten Beschreibung des Projekts, in dem die erzielten Ergebnisse geteilt wurden.

Die Einschreibung des Emulators in Bitcoin hat gemischte Reaktionen in der Gemeinschaft hervorgerufen. Einige sehen es als eine Bereicherung der Vielseitigkeit und des Spaßes von Ordinals an, während andere es als „Ordinals Season Two“ bezeichnen. Es wurden jedoch auch Bedenken geäußert, wie die Frage, ob die Inhaber der Urheberrechte an den Spielen die Zustimmung zur Registrierung im Bitcoin-Netzwerk gegeben haben. Andere warnen, dass diese Aktion rechtliche Konsequenzen haben könnte.

Bitcoin News

Bitcoin-Stimmung sinkt auf den niedrigsten Stand seit eineinhalb Jahren
Goldkurs deutet auf bevorstehende Bitcoin-Korrektur hin
Bitcoin befindet sich nicht mehr in einem parabolischen Anstieg
Mehr News

Meistgelesen

XRP-Kurs bereit für einen großen Anstieg
Bekommt Ripple eine Strafe von 100 Millionen Dollar? Anwalt gibt Klarheit
Crypto-Markt färbt sich tiefrot – Was ist los?

Crypto-Markt färbt sich tiefrot – Was ist los?

Der Kryptomarkt färbt sich tiefrot aufgrund makroökonomischer Spannungen und strategischer Investitionen. Entdecken Sie die Faktoren hinter der aktuellen Korrektur und den Kursschwankungen von Bitcoin.