Bitcoin (BTC) ETF
Bitcoin

Nächstes Billionen-Fonds beantragt Spot Bitcoin ETF

Franklin Templeton ist das nächste Billionen-Fonds (nach unter anderem BlackRock), das einen Spot Bitcoin ETF beantragt. Der jüngste Sieg von Grayscale in der ETF-Klage gegen die US Securities and Exchange Commission (SEC) macht viele etwas optimistischer bezüglich der Einführung eines Spot Bitcoin ETF. Dieser Enthusiasmus scheint nun auf eine weitere große Partei übergesprungen zu sein.

Traditionelle Player steigen ein

Es ist fantastisch zu sehen, wie immer mehr Giganten aus der traditionellen Finanzwelt auf diese Weise einsteigen und ihr Interesse an Bitcoin zeigen. Franklin Templeton ist ein riesiger Player, wenn auch nicht so groß wie BlackRock und Fidelity.

Aber mit 1,5 Billionen Dollar an Vermögenswerten gehören sie definitiv zu den größten Namen der Finanzwelt. Dies erhöht nur den Druck auf die SEC, einen amerikanischen Spot Bitcoin ETF zu genehmigen.

Es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, bis wir einen amerikanischen Spot Bitcoin ETF auf dem Markt begrüßen dürfen, was natürlich fantastisch für Bitcoin und möglicherweise für den Rest des Kryptomarktes ist. Obwohl das letztere stark von den möglichen Anträgen auf Spot Altcoin ETFs abhängt.

Großartig für Bitcoin

Wir dürfen nicht unterschätzen, wie groß der Eintritt von Spielern wie Franklin Templeton für Bitcoin ist. Dies bedeutet im Grunde, dass die größten Namen der Finanzindustrie sagen, dass eine Investition in Bitcoin “in Ordnung” ist. Etwas, wovon wir vor einigen Jahren nur hätten träumen können.

Tatsächlich bezeichnete BlackRock CEO Larry Fink Bitcoin vor einigen Jahren als Unkraut. Er wollte nichts damit zu tun haben, und seine Kunden erst recht nicht. Jetzt, einige Jahre später, scheint Fink seine Meinung komplett geändert zu haben.

Das ist relevant für Bitcoin, da Fink der mächtigste Mann in der Finanzwelt sein könnte. Wenn er Dinge sagt, folgen viele andere Menschen dem. In dieser Hinsicht ist es fantastisch, dass er Bitcoin als Alternative zu Gold und als internationale Anlage bezeichnete.

Kostenlose 10 Euro in Kryptowährung

Möchten Sie in die Welt der Kryptowährungen eintauchen und vielleicht BTC oder eine andere Kryptowährung kaufen? Dann haben wir großartige Neuigkeiten für Sie! Dank einer besonderen Vereinbarung zwischen Newsbit und Bitvavo, einer der zugänglichsten und benutzerfreundlichsten Kryptobörsen in Europa, erhalten unsere Leser ein exklusives Angebot.

Wenn Sie sich über den untenstehenden Button bei Bitvavo anmelden, erhalten Sie nicht nur 10 Euro kostenlos, sondern zahlen auch keine Handelsgebühren für Ihre ersten 10.000 Euro an Transaktionen.

Bitcoin News

Kaleo: Bitcoin-Kurs von 200.000 Dollar in Sicht
Bitcoin-Kurs von 73.000 Dollar ist entscheidend
Positive Krypto-Nachrichten: Fed-Politiklockerung könnte Bitcoin auf $150.000 treiben
Mehr News

Meistgelesen

Entscheidungstag für Ethereum ETF: Um diese Uhrzeit wird das Urteil erwartet
Die Zukunft von XRP: Kann es Solana, Ethereum und sogar Bitcoin überholen?
Krypto-Analysten prognostizieren: So lange dauert es, um mit einer $1.000-Investition in Cardano Millionär zu werden