microstrategy black
Bitcoin

MicroStrategy-Kurs viel zu hoch im Vergleich zu Bitcoin

Es scheint, dass es immer weniger Gründe für Investoren gibt, in MicroStrategy zu investieren, um eine Exposition gegenüber Bitcoin zu erlangen. Das ist zumindest eine Behauptung, die die Investmentfirma Kerrisdale Capital aufgrund der Einführung der Spot Bitcoin ETFs macht.

Der Vorstandsvorsitzende von MicroStrategy, Michael Saylor, ist natürlich nicht dieser Meinung.

MicroStrategy als Bitcoin-Investition: gute oder schlechte Idee?

“Die Tage, in denen MicroStrategy eine seltene und einzigartige Möglichkeit bot, in Bitcoin zu investieren, sind vorbei”, erklärt Kerrisdale Capital in einer Notiz vom 28. März.

“Wir sind langfristig in Bitcoin investiert und haben eine Short-Position auf die Aktien von MicroStrategy, eine indirekte Möglichkeit, in Bitcoin zu investieren, die zu einem Kurs gehandelt wird, der im Vergleich zu Bitcoin nicht zu rechtfertigen ist.

MicroStrategy notiert derzeit bei 1.704 Dollar, wuchs im letzten Monat um 66 Prozent und in den letzten sechs Monaten sogar um 419 Prozent. Demgegenüber steht Bitcoin mit einem Anstieg von 15,8 Prozent im letzten Monat und 163,31 Prozent in den letzten sechs Monaten.

Michael Saylor bleibt jedoch zuversichtlich hinsichtlich der Strategie seines Unternehmens.

Michael Saylor hat Vertrauen in MicroStrategy

Der Vorstandsvorsitzende und ehemalige CEO Michael Saylor sieht sein Unternehmen weiterhin als attraktive Investition für den Markt.

Im Dezember erklärte er gegenüber Bloomberg TV, dass sein Unternehmen auch für Personen, die auf Bitcoin setzen, interessant sein kann. “Die ETFs können nicht mit geliehenem Geld operieren und berechnen eine jährliche Managementgebühr. Wir bieten Ihnen Zugang zu einem Hebel, berechnen dafür aber keine Managementgebühr”, sagte Saylor.

Kürzlich kündigte Michael Saylor an, dass MicroStrategy sich nun als ein “Bitcoin-Entwicklungsunternehmen” positioniert.

In einem Interview vom 12. Februar erklärte er, dass dieser Schritt eine “natürliche Entscheidung” für das Unternehmen ist, angesichts des Erfolgs der Bitcoin-Strategie und der einzigartigen Stellung von MicroStrategy als größtem unternehmerischen Investor in Bitcoin.

Derzeit besitzt MicroStrategy 214.246 Bitcoin, was einem Anstieg von 54 Prozent im Vergleich zum gleichen Zeitraum in 2023 entspricht.

Bitcoin News

JPMorgan-CEO: „Bitcoin ist ein Schneeballsystem“
Krypto-Wale kaufen Bitcoin im Wert von 1,23 Milliarden Dollar während einer Kurskorrektur
Steht die US-Notenbank vor einem gigantischen Crash für Bitcoin und Aktien?
Mehr News

Meistgelesen

Krypto-Analyst: VeChain-Kurs wird um 1400 Prozent steigen
Das ist der Grund, warum der Bitcoin-Kurs fällt
Krypto-Analyst prognostiziert: Ripple (XRP) könnte auf 5,85 $ steigen