Bitcoin investeerders
Bitcoin

Krypto-Experte: Neues Allzeithoch für Bitcoin im Vorfeld des Halvings

Der niederländische Analyst Michaël van de Poppe erwartet, dass der aktuelle Bitcoin-Kurs von ~66.000 Dollar nicht die Endstation für den König des Kryptomarktes ist.

„Bitcoin beginnt hier mit einem enormen Anstieg, der möglicherweise die Fortsetzung des bullischen Momentums einläutet. Ich denke, wir konsolidieren und bekommen nach dem starken Anstieg noch ein Allzeithoch vor dem Halving“, so Van de Poppe.

Noch ein Allzeithoch vor dem Halving?

Um dieses neue Allzeithoch vor dem Halving zu erreichen, muss Bitcoin im kommenden Monat stark steigen. Wir liegen derzeit bei 65.900 Dollar, während das Allzeithoch bei etwa 73.800 Dollar liegt.

https://twitter.com/HODL15Capital/status/1770995075666862405

Dazu muss jedoch einiges im Bereich der ETFs geschehen. Gestern verzeichneten die Spot Bitcoin ETFs nämlich den vierten Tag in Folge einen negativen Kapitalfluss. Zum vierten Mal in Folge flossen Millionen aus den Spot Bitcoin ETFs ab.

Dieses Mal handelte es sich um einen Abfluss von 94 Millionen Dollar. Somit scheint das positive Momentum von Bitcoin wirklich vorübergehend verschwunden. Wann erholt sich die größte digitale Währung des Marktes wieder?

Nach seiner Analyse zu Bitcoin wechselt Van de Poppe zu Chainlink. Laut dem Analysten könnte sich auch Chainlink im Vergleich zu Bitcoin erholen. „Fantastischer Retest für Chainlink, den wir meiner Meinung nach nutzen können, um weiter zu steigen. Das Bitcoin-Paar befindet sich am Tiefpunkt seines eigenen Zyklus“, so der Analyst.

Chainlink schlägt sich heute etwas besser als Bitcoin. Während der Bitcoin-Kurs um 0,63 Prozent fiel, verzeichnet Chainlink einen annehmbaren Anstieg von 1,20 Prozent.

Das muss natürlich langfristig nichts bedeuten, aber es ist zumindest der Beginn der Erholung, die Michaël van de Poppe voraussagt.

Bitcoin News

‘Normale Abnahme’ von Bitcoin verursacht Liquidationen im Wert von 256 Millionen Dollar
Iran greift Israel mit Drohnen an: Bitcoin-Kurs stürzt auf Tiefstand
Kryptomarkt im freien Fall: Panik nach plötzlichem massivem Crash
Mehr News

Meistgelesen

Bekannter Krypto-Influencer BitBoy empfiehlt diese 4 Kryptowährungen
Kryptomarkt im freien Fall: Panik nach plötzlichem massivem Crash
Was verursacht den Absturz des Bitcoin-Kurses?