bitcoin crash
Bitcoin

Krypto-Analyst schlägt Alarm: Bitcoin-Kurs zeigt gigantisches Schwächesignal

Der Bitcoin-Kurs hat die neue Woche gut begonnen und in den letzten 24 Stunden um 1,43 Prozent zugelegt. Damit notiert die digitale Währung bei einem Kurs von 61.670 Dollar, und es scheint, dass die Bullen derzeit die Kontrolle haben.

Laut dem pseudonymen Analysten DonAlt wird das jedoch nicht lange anhalten, denn er sieht ein “gigantisches” Schwächesignal für Bitcoin.

Gigantisches Schwächesignal

DonAlt äußert in einem neuen YouTube-Video seine Besorgnis darüber, dass Bitcoin die Unterstützung bei 61.000 Dollar verliert. Ein täglicher Schlusskurs unter diesem Kurs ist laut DonAlt ein gigantisches Schwächesignal, das möglicherweise eine Verkaufswelle bis auf das Niveau von 50.000 Dollar auslösen könnte.

Wenn Bitcoin erneut unter 61.000 Dollar fällt, dann ist die Wahrscheinlichkeit laut DonAlt ziemlich hoch, dass wir auf das Niveau von 52.000 Dollar absteigen.

Laut DonAlt schauen einfach sehr viele Investoren auf den von ihm angegebenen Bereich in der oben genannten Grafik. Wenn Bitcoin dieses Kursniveau verliert, dann ist das laut ihm ein Signal, sehr schnell auszusteigen.

Vorerst sieht es jedoch nicht danach aus, aber natürlich kann in den kommenden Tagen noch alles passieren. In dieser Hinsicht stehen für Bitcoin einige entscheidende Tage in dieser Woche bevor.

Entscheidende Tage für Bitcoin

Diese Woche stehen in Amerika wieder einige wichtige Inflationszahlen an. Beginnend am Dienstag mit dem Producer Price Index (PPI), einem wichtigen Inflationsbarometer, das von vielen als Vorläufer des Consumer Price Index (CPI) und anderer wichtiger Inflationsindikatoren angesehen wird.

Das ist logisch, weil der PPI die Preissteigerungen für Produzenten angibt, die sie natürlich an die Verbraucher weitergeben müssen.

Am Mittwoch jedoch steht der makroökonomische Höhepunkt dieser Woche auf dem Programm mit dem CPI in den Vereinigten Staaten. In den ersten Monaten von 2024 fiel die Inflation konstant höher aus als erwartet, was dazu führte, dass die US-Zentralbank ihre Zinssenkungen weiter hinauszögern musste.

Wenn die Inflation dieses Mal niedriger ausfällt als erwartet, könnte das eine positive Überraschung für den Kurs darstellen und neue Steigerungen verursachen. Leider ist das Gegenteil jedoch auch möglich.

Bitcoin News

Argentinien und El Salvador bündeln ihre Kräfte, um von der Bitcoin-Adoption zu lernen
Krypto-Analyst: Bitcoin-Halbierung trotz Allzeithoch noch nicht eingepreist
Michael Saylor: „Genehmigung des Ethereum-ETFs ist großartige Nachrichten für Bitcoin“
Mehr News

Meistgelesen

Entscheidungstag für Ethereum ETF: Um diese Uhrzeit wird das Urteil erwartet
Bitboy: Einigung zwischen Ripple und SEC steht bevor – Erwartet enormen Preisanstieg für XRP
Positivie Krypto-Nachrichten: Coinbase nimmt XRP-Handel in New York wieder auf