Bitcoin kurs
Bitcoin

Krypto-Analyst: ‚Bitcoin bereitet sich auf eine enorme Short-Squeeze vor‘

De Bitcoin-Kurs hängt zum Zeitpunkt des Schreibens bei rund 70.000 Dollar, aber es gibt Gerüchte, dass Short-Verkäufer Druck verspüren, weil schwere Korrekturen ausbleiben. Jedes Mal, wenn Bitcoin einen Rutsch macht, dauert es nicht lange, bis der Kurs wieder angestiegen ist.

„Das ist ein Lehrbuchsignal, dass Shorts aus ihren Positionen gedrückt werden, während wir uns auf Allzeithochs zubewegen“, so The Kobeissi Letter.

Große Chance auf eine Short-Squeeze?

The Kobeissi Letter behauptet also, dass eine große Chance auf eine Short-Squeeze besteht, aber was ist das eigentlich?

Wenn ein Händler auf den Bitcoin-Kurs short geht, dann läuft das folgendermaßen ab: Der betreffende Händler leiht sich Bitcoin von einer Börsenplattform. Anschließend verkauft der Händler die Bitcoin in der Hoffnung, sie zu einem späteren Zeitpunkt zu einem niedrigeren Kurs zurückkaufen zu können.

Klappt das? Dann kann der Händler die geliehenen Bitcoin an die Plattform zurückgeben und die Differenz als Gewinn einstecken.

Klappt das nicht und der Kurs steigt weiter? Dann kommt der Moment, in dem der Händler nicht genug Geld hat, um seine Position noch abzudecken. Sobald die Handelsplattform sieht, dass der Händler gerade noch genug Geld hat, um die Bitcoin zurückzukaufen, liquidieren sie seine Position.

Das bedeutet, dass der Händler gezwungen ist, Bitcoin zu kaufen, auch wenn er dabei Verlust macht. Wir sprechen von einer Short-Squeeze, wenn dies massenhaft geschieht, alle Händler gleichzeitig ihre geliehenen Bitcoin zurückkaufen müssen und der Kurs dadurch noch weiter steigt.

Krieg zwischen institutionellen Anlegern und Hedgefonds

Momentan scheint ein Krieg zwischen Hedgefonds und institutionellen Anlegern im Gange zu sein. Während erstere netto 15.000 Short-Kontrakte auf Bitcoin besitzen, haben institutionelle Anleger genau 20.000 Long-Positionen offen.

Zum Zeitpunkt des Schreibens notiert der Bitcoin-Kurs bei 70.475 Dollar, aber wenn wir das Niveau von 71.000 Dollar erreichen, werden Short-Positionen im Wert von 18 Millionen Dollar vernichtet.

Steigt der Kurs auf 75.000 Dollar? Dann werden Short-Positionen im Wert von 3,85 Milliarden Dollar liquidiert. Das könnte Bitcoin auf spektakulär neue Kurse bringen.

„Das Potenzial für heftige Kursbewegungen bei Bitcoin ist derzeit enorm. Wenn wir eine Short-Squeeze sehen, könnte Bitcoin vertikal auf 80.000 Dollar steigen und von dort aus muss man ernsthaft über das Niveau von 100.000 Dollar nachdenken“, so Hundal.

Bitcoin News

JPMorgan-CEO: „Bitcoin ist ein Schneeballsystem“
Krypto-Wale kaufen Bitcoin im Wert von 1,23 Milliarden Dollar während einer Kurskorrektur
Steht die US-Notenbank vor einem gigantischen Crash für Bitcoin und Aktien?
Mehr News

Meistgelesen

Krypto-Analyst: VeChain-Kurs wird um 1400 Prozent steigen
Das ist der Grund, warum der Bitcoin-Kurs fällt
Krypto-Analyst prognostiziert: Ripple (XRP) könnte auf 5,85 $ steigen