bitcoin und ethereum
Bitcoin, Ethereum

Korrelation zwischen Bitcoin und Ethereum auf dem niedrigsten Stand seit 2021

Bitcoin und Ethereum bewegten sich für den größten Teil von 2022 synchron. Dieses Jahr scheint diese besondere Beziehung zwischen den beiden größten Münzen des Marktes jedoch zu wechseln, was möglicherweise auf einen Wechsel der Führung in dem Markt hinweist.

Am Montag erreichte die 30-Tage-Korrelation zwischen den beiden Vermögenswerten 77 Prozent, was den niedrigsten Stand seit 2021 markiert.

Die Entkopplung

In der Vergangenheit gelang es Ethereum häufiger, sich von Bitcoin zu entkoppeln. Diese Perioden dauerten jedoch normalerweise nicht sehr lange. Pulkit Goyal, der Vizepräsident der Handelsabteilung von OrBit Markets, glaubt, dass diese Entkopplung diesmal langfristig sein könnte.

“Was wir sehen, könnte der Beginn eines Führungswechsels sein. Der Übergang von Ethereum von Proof-of-Work zu Proof-of-Stake hat dazu geführt, dass sich die zugrundeliegende Nachfrage und das Angebot der beiden Token immer weiter voneinander entfernen”, sagt Goyal.

“Bitcoin wird seinen Status als ‘digitales Gold’ oder ‘etablierte Aktie’ bestätigen, während Ethereum als Wachstumsaktie oder aufstrebender Markt angesehen wird”, fährt der Analyst fort.

Wie und warum Goyal das genau so sieht, ist nicht ganz klar. Was der Analyst hier vor allem zu sagen scheint, ist, dass Bitcoin bereits ein etablierter Name ist und dass Ethereum sich in der kommenden Periode als Mehrwert für die Welt beweisen muss.

Bitcoin ist ein Makro-Asset

Kaiko gibt in der neuesten Ausgabe seines wöchentlichen Newsletters eine klarere Erklärung für dieses Phänomen. Laut Kaiko ist Bitcoin ein Makro-Asset, während Ethereum sich noch nicht als solches bezeichnen kann. Investoren berücksichtigen Bitcoin in großem Umfang und integrieren die digitale Münze vorsichtig in ihre Makroanalysen.

Während der Bankenkrise wurde zum Beispiel über Bitcoin als sicheren Hafen in Zeiten wirtschaftlicher Katastrophen gesprochen, aber Ethereum wurde in diesem Sinne noch nicht erwähnt. Innerhalb der Ethereum-Gemeinschaft mag man so denken, aber in der Finanzwelt nimmt kaum jemand das ernst.

In dieser Hinsicht hat Ethereum noch einige Schritte zu tun, bevor es sich auf diesem Niveau mit Bitcoin messen kann. Vielleicht kann der Wechsel zu Proof-of-Stake dabei helfen, da es nun theoretisch für jeden möglich ist, eine interessante Rendite auf ihre Ethers zu erzielen, indem sie diese staken.

In diesem Sinne verhält sich Ethereum ein bisschen wie eine Art Anleihe, auf die man eine sichere Rendite verdienen kann. Etwas, was mit Bitcoin nicht möglich ist. Das macht beide Vermögenswerte derzeit signifikant unterschiedlich.

Bitcoin News

Kaleo: Bitcoin-Kurs von 200.000 Dollar in Sicht
Bitcoin-Kurs von 73.000 Dollar ist entscheidend
Positive Krypto-Nachrichten: Fed-Politiklockerung könnte Bitcoin auf $150.000 treiben
Mehr News

Meistgelesen

Entscheidungstag für Ethereum ETF: Um diese Uhrzeit wird das Urteil erwartet
Die Zukunft von XRP: Kann es Solana, Ethereum und sogar Bitcoin überholen?
Krypto-Analysten prognostizieren: So lange dauert es, um mit einer $1.000-Investition in Cardano Millionär zu werden