Bitcoin China
Bitcoin

Kapitalflucht in China – fließt Geld in Richtung Bitcoin?

Die mögliche Kapitalflucht aus China ist laut BitMEX-Gründer Arthur Hayes ein wichtiger Trend, dem man folgen sollte. Daten von Google Finance zeigen, dass der chinesische Yuan (CNY) im Jahr 2023 um mehr als 5 Prozent gegenüber dem US-Dollar gefallen ist. Könnte dies auch Auswirkungen auf Bitcoin haben?

Ist China in Gefahr?

Laut Andrew Collier, einem China-Analysten und dem Geschäftsführer von Orient Capital Research, sagte Hayes, es sei wichtig, den Unterschied zwischen Chinas Export und Import sowie den Währungsreserven der Zentralbank im Auge zu behalten.

Seit Beginn des Jahres 2023 sind die Währungsreserven der chinesischen Zentralbank um 32 Milliarden US-Dollar gestiegen, wie aus Daten von Bloomberg hervorgeht.

Chinas Handelsüberschuss beträgt 553 Milliarden US-Dollar, woraus Hayes schließt, dass 520 Milliarden US-Dollar aus China verschwunden sind, um „etwas“ zu tun.

Hayes kommt zu dieser Zahl, indem er den Anstieg der Währungsreserven vom Gewinn aus Export-Import (553 – 32) abzieht. Aber was macht China mit diesem Kapital?

Kauft China auch Bitcoin?

Wenn wir Arthur Hayes glauben sollen, kauft China derzeit noch keine Bitcoin. Einige Möglichkeiten laut Hayes sind:

  1. China kauft viel Gold
  2. China begleicht die Dollarschulden seiner Banken und Unternehmen
  3. Reiche Chinesen verlassen das Land

„Das Wichtigste ist, dass China derzeit keine amerikanischen Staatsanleihen mehr kauft“, so Hayes. Auf diese Weise versucht China, den Status des US-Dollars als Weltreservewährung zu untergraben.

„Solange der japanische Yen schwächt, muss auch der chinesische Yuan dies tun, um den Export im Vergleich zu Japan wettbewerbsfähig zu halten. […] Ich hoffe, dass ein Teil des chinesischen Kapitals den Weg zu Lord Satoshi und Bitcoin findet“, so Hayes.

Kostenlose 10 Euro in Kryptowährung

Möchten Sie in die Welt der Kryptowährungen eintauchen und vielleicht Bitcoin oder eine andere Kryptowährung kaufen? Dann haben wir großartige Neuigkeiten für Sie! Dank einer besonderen Vereinbarung zwischen Newsbit und Bitvavo, einer der zugänglichsten und benutzerfreundlichsten Kryptobörsen in Europa, erhalten unsere Leser ein exklusives Angebot.

Wenn Sie sich über den untenstehenden Button bei Bitvavo anmelden, erhalten Sie nicht nur 10 Euro kostenlos, sondern zahlen auch keine Handelsgebühren für Ihre ersten 10.000 Euro an Transaktionen.

Bitcoin News

Bitcoin-Kurs schwankt stark nach Veröffentlichung der US-Wirtschaftsdaten
Kampagnenteam von Biden untersucht Möglichkeiten für Kryptospenden
Wale kaufen riesige Mengen Bitcoin nach Kursrückgang auf entscheidende 67.000 Dollar
Mehr News

Meistgelesen

Bitcoin stürzt nach starkem US-Arbeitsmarktbericht ab
ChatGPT prognostiziert: Dies ist der Moment, in dem der XRP-Kurs 5 $ erreichen kann
Nächsten Mittwoch extrem wichtig für den Bitcoin-Kurs